1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Kulturbühne wird zum Online-Kaufhaus

  8. >

Buschtrommel gastiert in Ladbergen

Kulturbühne wird zum Online-Kaufhaus

Ladbergen

Der bunten und prallen Welt des Konsums haben sich auf der Ladberger Kulturbühne Britta von Anklang und Andreas Breiing gewidmet. Das Duo, besser bekannt als „Buschtrommel“, lieferte eine bissigen, heftigen und deftigen Kabarett-Spaß.

Von Jörg Wahlbrink

Die beiden Akteure Britta von Anklang und Andreas Breiing performen auf der Foto: Jörg Wahlbrink

„Ich wechsel mal die Pampers und die Kirche kann mich kreuzweise“. Das blondlockige Herzjesulein hat etwas die Contenance verloren, schließlich gab‘s im vergangenen Jahr zu Weihnachten nur rostige Nägel zur Kreuzigung. Bei der „Buschtrommel“ fiel der Himmel am Donnerstagabend auf der Kulturbühne in Ladbergen auf ein großes amerikanisches Onlinekaufhaus, denn schließlich ist Amazon „der Himmel auf Erden!“ Alles andere als schnöden Konsum boten die beiden Akteure Britta von Anklang und Andreas Breiing an diesen Abend auf Buddemeiers Theaterboden.

Hochpointierte, vielschichtige Ungeheuerlichkeiten aus dieser ach so schönen Welt präsentierte das Duo aus Münster. Die bitteren Wahrheiten offenbarten sich vielfach erst beim genauen Hinhören, dann aber mit gnadenlos, grandioser Wucht.

Dass sich dieser Einstieg auch mit dunkler deutscher Geschichte kombinieren lässt, konnte das Publikum unter anderem aus die Frage: „Wollt ihr den totalen Konsum?“ ableiten. Der „Führer“ ist auch dort oben, die Chefin ihm mildtätig eingestellt: „Da kriegt er dann statt sechs Euro himmlische 6,34 Euro pro Stunde. Außerdem kann er in seiner Freizeit seinen rechten Arm mit einem Expander aus dem Onlinehaus stählern, eben: „Kraft durch Freude“.

Es ist den beiden nichts heilig in dieser „satirischen Weihnacht“, so der Titel des Programms. Ein evangelikaler Fernsehpfarrer (Father White of Love Mountaine) fordert: „Schwört ab den falschen Zuckerprophethen“. Die „Gemeinde“ macht lautstark mit bei dieser „Erweckungspredigt“. Das klingt für von Anklang als Einladung nach einem Lied: „Bitte bring die großen Opfer für die Menschheit im Namen von Bahlsen, De Beuklaer und Nestle“. Anschließend feiern beide das heilige Abendmahl der Süßigkeiten: „Nun lasset uns zur Verdauung gemeinsam ein fröhlich Lied singen, Halleluja!“

Nach der Pause bereitet sich auf der Erde Familie Zitzewitz auf das Fest der Liebe vor: Der Weihnachtsbaum wird mit Schalke 04- oder BVB-Kugeln geschmückt. Und zur Kernfamilie gesellt sich Abdulrahman aus Katar, ein Waisenkind aus dem Heim – alles unter dem Motto „Bescherung statt Beschneidung“. So fehlt auch nicht die Weihnachtsgeschichte zum Schluss: „Es ist euch heut ein Wums geboren.“ „Scholzomat“ und „Christian, die Laberlinde“ bekommen jetzt auch noch ihr verdientes Fett weg und das mit „Dopppel-Wums“.

Dabei sind Britta von Anklang und Andreas Breiing selbst ein wahrer „Doppel-Wums“: satirisch, bissig, heftig, deftig. So erlebten die Zuschauer eine heilige Nacht, die in Erinnerung bleiben wird.

Eine gute Wahl bewies das Team der Kulturbühne vor drei Jahren, als man die Verträge mit den beiden festzurrte. Dieses kulturelle Versprechen an das treue Ladberger Publikum wurde am Donnerstagabend großartig vom Duo eingelöst. Hosianna der Buschtrommel!

Startseite