1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Lederwalze kommt zu neuen Ehren

  8. >

Fritz Lubahn verkauft einige Exponate aus dem Schuhmachermuseum an Borghorster Café-Betreiber

Lederwalze kommt zu neuen Ehren

Ladbergen/Steinfurt-Borghorst

Auf der Suche nach Dekoration für sein zukünftiges „Café zum Schuster“ in Borghorst ist Lar Fischer bei Fritz Lubahn in Ladbergen fündig geworden. Der konnte sich nur schweren Herzens von einigen Gegenständen trennen.

Von Dietlind Ellerichund

Fritz Lubahns Keller ist noch immer ein Eldorado für Fans der alten Schuhmachertradition. Die alte Lederwalze (rechts) hat er vor Jahrzehnten in Pirmasens an der Deutschen Schuhstraße gekauft und vor wenigen Monaten an Lars Fischer für dessen Café am Borghorster Marktplatz verkauft. Foto: Dietlind Ellerich/Fritz Lubahn (2)

Im Sommer 2017 hatte Fritz Lubahn zum letzten Mal den Schlüssel umgedreht. Seitdem ist das Schuhmachermuseum, das der Schuhmachermeister im Jahr 1996 gegründet hatte und das viele Jahre auf dem Hof Wibbeler sein Domizil hatte, Geschichte. Viele Exponate sind seitdem im Keller von Lubahn eingelagert. Als im Sommer dieses Jahres Lars Fischer Kontakt mit Fritz Lubahn aufnahm, war schnell klar, dass einige der Stücke die Chance auf mehr Aufmerksamkeit bekommen würden. „Herr Fischer wollte in einem ehemaligen Schuhgeschäft in Borghorst ein Café eröffnen und suchte Dekorationsgegenstände“, erinnert sich Lubahn an das erste Telefonat mit Fischer.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE