1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Lollitests vermitteln „gutes Gefühl“

  8. >

Bisher Corona-frei: Grundschulen und ihre aktuellen Schutzmaßnahmen

Lollitests vermitteln „gutes Gefühl“

Ladbergen/Lienen

Für die Grundschüler in Ladbergen sind Maske, Desinfektionsmittel, Einbahnstraßenregelung und Lollitests längst zur Routine geworden. Alles funktioniere hervorragend, sagt Schulleiterin Dr. Ulrike Itze-Helsper und ist sich einig mit ihren Kolleginnen der Grundschulen in Lienen und Kattenvenne. Dass dank dieser Maßnahmen Präsenzunterricht stattfinden könne, genieße oberste Priorität.

Von Mareike Stratmannund

In der Grundschule Ladbergen gilt die Einbahnstraßenregelung. Ob Abstand halten, Maskenpflicht oder Lolli-Tests (eingeklinktes Foto): Von den Schulleiterinnen aus Ladbergen, Lienen und Kattenvenne gibt es ein dickes Lob für die umsichtigen Schüler und deren Eltern. Foto: Mareike Stratmann/Grundschule Ladbergen

Für die Grundschüler in Ladbergen ist es längst zur Routine geworden: Bevor sie das Schulgebäude betreten, heißt es Maske aufsetzen und die Hände desinfizieren. Im Foyer, Treppenhaus und in den Fluren gilt die Einbahnstraßenregelung, sie ist auf den Böden fein säuberlich abgeklebt worden. Um sich nicht unnötig in die Quere zu kommen. Und schließlich sind da noch die Lollitests, mit denen jeder Schüler zweimal wöchentlich auf das Coronavirus getestet wird, sowie die Maskenpflicht im Unterricht. Ganz schön viel für die jungen Grundschüler, möchte man meinen. „Aber Maßnahmen, die hervorragend funktionieren“, wie Schulleiterin Dr. Ulrike Itze-Helsper betont.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!