1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Münsterweg ab 30. April gesperrt

  8. >

Bankette wird saniert

Münsterweg ab 30. April gesperrt

Ladbergen

Das Ausweichen auf die Bankette ist Normalfall auf der Münsterstraße. Dort stehen jetzt Sanierungsarbeiten an.

Michael Baar

Auf dem schmalen Münsterweg müssen große Fahrzeuge im Begegnungsverkehr auf die Bankette ausweichen. Ab 30. April werden die Seitenstreifen saniert. Foto: Michael Baar

Wer öfter auf dem Münsterweg unterwegs ist, weiß, wie eng die Fahrbahn ist, wenn sich zwei Fahrzeuge begegnen. Ist eines davon ein Lkw oder ein Traktor, bleibt nur ein Schlenker auf die Bankette. Was dem Seitenstreifen nicht zuträglich ist.

Der Landesbetrieb Straßen.NRW handelt jetzt: Ab 30. April ist der Münsterweg zwischen der Einmündung in die Bundesstraße 475 und dem Ostbeverner Damm gesperrt. Grund ist die „Ertüchtigung des Seitenstreifens“, wie es in einer Pressemitteilung der Behörde heißt. Voraussichtlich bis Ende Mai werden nur Anlieger und Fahrradfahrer in diesem Abschnitt den Münsterweg nutzen können.

Straße ist relativ schmal

Dass die Straße in diesem rund einen Kilometer langen Abschnitt relativ schmal ist, weiß der Landesbetrieb ebenso wie um die Nutzung der Bankette im Begegnungsverkehr. Rund 150 000 Euro werden in die „Ertüchtigung“ vom Land Nordrhein-Westfalen investiert.

„Die alte Bankette wird zunächst abgetragen, der Bereich dann mit Schotter aufgefüllt“, beschreibt Claudia Scholten das geplante Vorgehen. In den Schotter wird ein Bindemittel gegeben, diese Masse anschließend verfestigt, erläutert die Pressesprecherin des Landesbetriebs das weitere Vorgehen. Hat sich diese Lage gesetzt, werde noch eine Tragdeckschicht aufgetragen.

„Dadurch wird die Straße nicht breiter“, warnt sie vor falschen Schlussfolgerungen. Lediglich die Bankette sei den unvermeidlichen Ausweichmanövern dann besser gewachsen.

Startseite