1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Reine Luft nur mit Fördergeldern

  8. >

Gemeinde will Antrag stellen

Reine Luft nur mit Fördergeldern

Ladbergen

Rund 275 000 Euro müsste die Gemeinde investieren, um eine Raumluft-Filteranlage in der Grundschule zu installieren. 80 Prozent oder maximal 200 000 Euro könnten aus einem Fördertopf des Bundes für die gefilterte Luft in der Schule abgezapft werden. Gas geben und den Antrag auf den Weg bringen, meinten dazu die Mitglieder des Rats.

Raumluft-Filteranlagen in der Grundschule wird es nur geben, wenn die Gemeinde dafür Fördermittel erhält. Foto: dpa

Rund 275 000 Euro müsste die Gemeinde investieren, um eine Raumluft-Filteranlage in der Grundschule zu installieren. Viel Geld, auch wenn dafür wohl eine Apparatur zu erhalten wäre, die zentral gesteuert wird. Eine dezentrale Steuerung in jeder Klasse, an der jeder herumschalten kann – für den Gemeinderat ein Albtraum, wie in dessen jüngster Sitzung deutlich wird. Doch Torsten Buller beruhigt, es gehe um eine zentrale Steuerung.

Dafür drückt der Bürgermeister an anderer Stelle aufs Gaspedal. 80 Prozent oder maximal 200 000 Euro könnten aus einem Fördertopf des Bundes für die gefilterte Luft in der Schule abgezapft werden. „Die Vergabe erfolgt nach dem Windhund-Prinzip und ich würde gerne einen Antrag stellen“, informiert er die Kommunalpolitiker. Deren Reaktion wirkt wie das Motto der Marketing-Initiative: „Nu män tou!“ Also los, Gas geben und den Antrag auf den Weg bringen.

Startseite