1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Treffen unterm Maibaum

  8. >

Heimatverein rüstet sich für den 30. April

Treffen unterm Maibaum

Ladbergen

Nach coronabedingter Zwangspause freut sich der Heimatverein darüber, dass in diesem Jahr wieder ein Treffen unter dem Maibaum stattfinden kann. Das gemütliche Beisammensein beginnt am 30. April auf dem Marktplatz um 18 Uhr. Zwei Tage zuvor muss allerdings erst einmal der Maikranz gebunden werden.

-msm-

Nach coronabedingter Zwangspause freut sich der Heimatverein, dass in diesem Jahr wieder zum Treffen unter dem Maibaum eingeladen werden kann. Foto: Mareike Stratmann

Was war das immer ein Spektakel, wenn mit vereinten Kräften der wuchtige Maibaum auf dem Marktplatz in die Höhe gezogen wurde. Ausschließlich per Muskelkraft wohlgemerkt. Zu Hunderten scharten sich die Leute auf dem Platz und beobachteten das Treiben, inmitten dessen Gustav Kötterjohann den Ton angab und die Ladberger ihrem Maibaum schließlich zum sicheren Stand verhalfen.

Gut, diese schweißtreibende Tradition wird – auch aus Sicherheitsgründen – schon seit Jahren nicht mehr gepflegt. Aber immerhin können die Heimatfreunde nach zweijähriger coronabedingter Zwangspause erstmals wieder zum „gemütlichen Beisammensein unter dem Maibaum“ einladen, wie es der Geschäftsführer des Heimatvereins, Lothar Kröner, formuliert. Wenn es am Samstag, 30. April, um 18 Uhr auf dem Marktplatz losgeht, haben die Mitarbeiter des Bauhofs den Maibaum bereits an Ort und Stelle gebracht, Sitzgelegenheiten stehen bereit – ebenso wie gekühlte Getränke und ein kleiner Imbiss. Beste Voraussetzungen also für einen gemütlichen Abend mit netten Gesprächen.

Bevor das allerdings soweit ist, werden die Heimatfreunde erst einmal noch in Aktion treten müssen. Denn auch das ist gute Tradition: Kurz vor dem Maibaumrichten muss zunächst einmal der Maikranz gebunden werden. Das geschieht zwei Tage zuvor, am Donnerstag, 28. April, auf dem Hof von Heinz Lagemann, Zum Mühlenbach 20. Die Mitglieder des Heimatvereins treffen sich dort um 18 Uhr, berichtet Lothar Kröner und hofft auf viele Aktive, die dem Maikranz und damit auch dem Maibaum nach zweijähriger Abstinenz zu neuem Glanz verhelfen.

Startseite
ANZEIGE