1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Viel Zustimmung und auch Kritik

  8. >

Bürgermeisterkandidat Torsten Buller will an jede Haustür klopfen

Viel Zustimmung und auch Kritik

Ladbergen

Mit dem Bollerwagen ist Bürgermeisterkandidat Torsten Buller im Ort unterwegs. Sein Ziel: An jede Haustür klopfen und mit den Bürgerinnen und Bürgern darüber sprechen, was sie sich für Ladbergen wünschen.

wn

Mit einem Bollerwagen begibt sich Bürgermeisterkandidat Torsten Buller auf seine Tour zu den Ladberger Haustüren. Foto: privat

„Zum ersten Mal als unabhängiger Kandidat für das Amt des Bürgermeisters anzutreten, das ist eine Herausforderung, die ich gerne angenommen habe“, sagt Torsten Buller. Die Finanzierung des Wahlkampfs, das Finden von Unterstützern, die Erarbeitung von Zielen, die Gestaltung der Werbelinie mit Plakaten, Flyern, Briefen, Sozial Media – das alles sei bedacht, diskutiert, verworfen und wieder neu entwickelt worden. Dabei die richtigen Entscheidungen zu treffen, bedürfe gründlicher Überlegungen, heißt es in einer Pressemitteilung des Bewerbers.

„Plakate und Flyer sind im Wahlkampf wichtig. Sie ersetzen aber nicht das Gespräch und den persönlichen Eindruck von mir als Bürgermeisterkandidaten“, ist er überzeugt und hat sich auf den Weg gemacht. Sein Ziel: Jede Haustür in Ladbergen besuchen. Nach den ersten Tagen freut er sich, dass ihm so viele Menschen die Türen geöffnet und auch hineingebeten haben – trotz der schwierigen Umstände in der Corona-Pandemie.

Was Torsten Buller bedauert ist die Tatsache, „dass ich leider nicht allen Einladungen folgen kann, so schwer mir das auch fällt“. Fast alle Bürger würden sich aber freuen, ihn persönlich kennenzulernen, beschreibt er seine Eindrücke. Den Satz „Ich habe Sie bisher ja nur auf dem Plakat gesehen, schön, dass Sie vorbeikommen“, habe er häufiger gehört.

Die Bürger würden ihm von ihren Sorgen und Nöten erzählen und auch von ihren Ideen, was in Ladbergen noch verbessert werden könnte. „Ich bin überrascht und freue mich über so viel Zustimmung, gute Impulse, Persönliches, kritische Anmerkungen, aber auch viel Lob zur Gemeinde, Anregungen und Wünsche unterschiedlicher Art.“ Wahlkampf an der Haustür, diese Erkenntnis habe er gewonnen, könne viel Positives bewirken, da die Bürger und Bürgerinnen direkt zu Wort kommen. „Das kommt in der Politik eher selten vor“, wird er in der Mitteilung zitiert.

Bei den Gesprächen habe er viel gelernt, erlebt und erfahren. Ladbergen biete viel mehr, als der Einzelne sich vorstellen könne. Es sei eine tolle Erfahrung, zu sehen, wie vielfältig der Ort ist, wie viele Möglichkeiten er bietet und wo sich neue Handlungsfelder ergeben können. „Ich habe bereits viele Anregungen für das Amt des Bürgermeisters mitnehmen können“, bilanziert er.

Torsten Buller glaubt daran, dass Sympathie und Kompetenz im Wahlkampf überzeugen. Sympathie müsse man sich erarbeiten, die Sorgen und Nöte der Menschen ernst nehmen und allen vermitteln, dass man nicht nur die Themen in Ladbergen kennt, die dringend angegangen werden müssen, sondern dass man eine konkrete Idee habe, wie und mit welchen Mitteln diese umgesetzt werden können.

Dafür fühlt er sich gerüstet. „Das ist mein tägliches Brot im Umweltministerium. Auch die nötige Kompetenz habe ich durch meine langjährige Erfahrung in der Arbeit in verschiedenen öffentlichen Verwaltungsebenen erworben, aber auch durch meinen regen Austausch mit den vielen unabhängigen, aber auch parteigebundenen Bürgermeistern der Nachbargemeinden.“

„Wenn ich dann am Ende eines Tages die Menschen für die gemeinsamen Ziele gewonnen habe, die Unterstützung und das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler erhalten habe, dann habe ich vieles richtiggemacht“, ist er überzeugt. Dann werde er gerne seine vielfältigen Erfahrungen und Kompetenzen für Ladbergen einsetzen, damit sich der Ort weiter in die richtige Richtung entwickeln könne. „Ladbergen ist genau ‚mein‘ Ort“, sagt Torsten Buller. Er sehe viele Ansatzpunkte, wo er mit seiner beruflichen Erfahrung und Kompetenz Ladbergen künftig weiterbringen kann.

Startseite
ANZEIGE