1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Weitere Förderung von Photovoltaik-Anlagen

  8. >

Ausschuss will 25 000 Euro bereitstellen

Weitere Förderung von Photovoltaik-Anlagen

Ladbergen

Die Förderung von Photovoltaik-Anlagen ist auf eine große Resonanz gestoßen, der Fördertopf der Gemeinde für das laufende Jahr leer. Doch auch 2023 soll die Gemeinde erneut 25000 Euro für solche Vorhaben einstellen, empfiehlt der Ausschuss für Umwelt und Verkehr.

-rei-

Gute Nachrichten für alle Ladberger, die eine Photovoltaik-Anlage auf ihrer Dachfläche planen und dafür Fördermittel der Gemeinde in Anspruch nehmen möchten: Denn wenngleich der Fördertopf für dieses Jahr ausgeschöpft ist, sollen dafür im nächsten Jahr erneut 25 000 Euro bewilligen werden. Darauf haben sich am Donnerstag die Mitglieder des Umweltausschusses verständigt.

„Das Förderprogramm ist auf eine große Resonanz gestoßen“, freute sich Ausschussvorsitzender Hartmut Kotlewski. Aus Gesprächen mit Antragstellern, so die Sachdarstellung des Ausschusses, sei hervorgegangen, dass der kommunale Zuschuss gerade private Hausbesitzer zur Installation von PV-Anlagen motivierte und entscheidend zum Kaufimpuls beitrage.

Gefördert werden sollen in unterschiedlichen Staffelungen der Kauf und die Installation neuer PV-Anlagen auf Bestandsgebäuden sowie die Anschaffung und Montage von bis zu zwei Modulen sogenannter steckerfertiger Balkonanlagen. Bei diesen sind es maximal 100 Euro, PV-Anlagen werden mit maximal 500 Euro unterstützt, je nach Leistungsstärke von vier bis acht kWp.

Ebenfalls wird im Zusammenhang mit der Inbetriebnahme der PV-Anlagen die erste Steuerberatung in Höhe von 150 Euro bezuschusst. „Es erstaunt mich, dass die steuerliche Unterstützung kaum genutzt wurde“, sagte Thomas Stork (CDU), nachdem Klimaschutzmanagerin Alexandra Kattmann erörtert hatte, dass sie nur wenige der 105 geförderten Anlagenbauer in Anspruch genommen hätten.

Als „absolutes Erfolgsprojekt“ bewertete Meike Steube-Niemeyer (Bündnis90/die Grünen) die PV-Anlagen-Förderung der Gemeinde und war damit nicht allein. Aufgrund der aktuellen Finanzsituation soll die Fördersumme jedoch nicht erhöht werden.

Startseite
ANZEIGE