1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Auf die Landwirte ist Verlass

  8. >

Mitglieder der Ortsbände bestätigen ihre Vorsitzenden

Auf die Landwirte ist Verlass

Laer

Die Landwirte aus Laer und Holthausen setzen auf Kontinuität. Das zeigte sich während der Jahreshauptversammlung der Landwirtschaftlichen Ortsverbände. Bei den Wahlen bestätigten die Mitglieder die Vorsitzenden Norbert Lengers (Laer) und Daniel Stegemann (Holthausen) in ihren Ämtern als Vorsitzende. Dass auf die Bauern stets Verlass ist, zeigte sich beim Schneefall im Februar und beim Starkregenereignis im Sommer.

Von und

Unter der Leitung des Kreisverbandsvorsitzenden Albert Rohlmann (3.v.li.) wählten die Landwirte aus Laer und Holthausen ihre Vorstände. Vorsitzende bleiben Daniel Stegemann (4.v.l.) für Holthausen sowie Norbert Lengers für Laer (5.v.l.). Auch Bürgermeister Manfred Kluthe (l.) fand den Weg zur Mitgliederversammlung der Ortsverbände.Foto: WLV Foto: Foto: WLV

Die Landwirtschaftlichen Ortsverbände Laer und Holthausen haben gewählt: Wiederwahl hieß es dabei für die Besetzung der Spitzenämter. Für die coronabedingt auf zwei Jahre verkürzte nächste Wahlperiode werden Norbert Lengers (Laer) und Daniel Stegemann (Holthausen) weiter das Amt der Vorsitzenden ausüben. Zum stellvertretenden Vorsitzenden in Laer wurde Norbert Steinmann gewählt, in Holthausen bleibt Thomas Merker-Hagemann in diesem Amt.

Die Aufgaben der Schriftführung werden von Martin Gosseling wahrgenommen, die Kasse führt Thomas Bölling. Zu Bauernschaftsvertretern wählten die Mitgliederversammlungen Dirk Pohlkemper (Bezirk Altenburg), Dirk Veltrup (Horstmarer Straße), Philip Efker (Flooth), Hartwig Wessels (Aabauerschaft) und Ulrich Schulze Vowinkel (Vowinkel). Als weitere Beisitzer arbeiten Stefan Oskamp, Tobias Exner und Hubertus Lengers im Vorstand mit. Zu Delegierten im Kreisverbandsausschuss, der unter anderem den Kreisvorstand wählt, wurden Norbert Lengers und Ulrich Schulze Vowinkel bestimmt. Ersatzdelegierter ist Norbert Steinmann.

Wie aus einem Pressebericht des WLV-Kreisverbands Steinfurt hervorgeht, waren die Landwirte im vergangenen Jahr insbesondere im Bereich der Biodiversität aktiv und legten wieder Blühstreifen an Wegerändern an. Auch bei herausfordernden Witterungsverhältnissen können sich die Bürger auf die Landwirte verlassen. Beim starken Schneefall im Februar sowie beim Starkregenereignis im Sommer waren die Landwirte mit ihren Maschinen im Einsatz. Zur Rehkitzrettung bei Erntearbeiten hat der Hegering eine Drohne angeschafft. An dieser Investition beteiligen sich die landwirtschaftlichen Ortsverbände Laer und Holthausen.

Auch Bürgermeister Manfred Kluthe fand den Weg ins Haus Veltrup, um bei den Mitgliederversammlungen der landwirtschaftlichen Ortsverbände dabei zu sein. Als aktuelle, die Landwirtschaft betreffende Themen diskutierte er mit den Landwirten über die Entwicklung neuer Bau- und Gewerbegebiete sowie den Ausbau der Radwege und die Sanierung der Wirtschaftswege.

Die derzeit schwierige Lage der Landwirtschaft, insbesondere der Schweine haltenden Betriebe, beleuchtete der Kreisverbandsvorsitzende Albert Rohlmann. Die insgesamt schlechte wirtschaftliche Situation der Landwirtschaft, immer neue Auflagen durch die Düngeverordnung und das Insektenschutzpaket sowie die Bedrohung der Weidetierhaltung durch den Wolf belasteten die Familien und insbesondere die nachfolgende Generation, die Planungssicherheit und Zukunftsperspektiven vermisse, so Rohlmann.

Startseite
ANZEIGE