1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Begegnungsort zum Wohlfühlen

  8. >

Start des etwas anderen Cafés am Montag

Begegnungsort zum Wohlfühlen

Laer

In der ehemaligen Reinigung an der Hohen Straße 21 eröffnet am kommenden Montag (12. September) das Café der etwas anderen Art, das Ashlie Dixon (l.) und Anne-Chrsitin Böske betreiben. Die beiden Frauen wollen der Bevölkerung einen Ort zum Wohlfühlen anbieten.

Von Sabine Niestertund

Ashlie Dixon (l.) und Anne-Christin Böske freuen sich auf die Eröffnung ihres „Cafés“ am kommenden Montag (12. September) in der ehemaligen Reinigung von Eberhard und Marita Claas an der Hohen Straße 21.

Auf der Hohen Straße setzt langsam der Feierabendverkehr ein und die Fahrzeugschlange will nicht abreißen. Manche Pkw- oder Lkw-Fahrer müssen am Zebrastreifen vor der ehemaligen Reinigung von Eberhard und Marita Claas anhalten.

Dabei können sie sehen, dass die Tür zum ehemaligen Ladenlokal weit offen steht. Drinnen sitzt Ashlie Dixon, die den früheren Lebensmittelladen an der Kirche gemeinsam mit Anne-Christin Böske zum neuen Leben erwecken will, an der Nähmaschine.

Kurz vor der Eröffnung ihres Cafés der etwas anderen Art haben die beiden Frauen natürlich noch einiges zu tun. So steht am Abend beispielsweise eine „Putzparty“ mit helfenden Freunden bevor. Dabei müssen auch die Scheiben gesäubert werden, die während der Umbauphase mit Buttermilch bestrichen waren, um störende Blicke zu vermeiden.

Viele Kundinnen und Kunden des Reinigungsdienstes wissen allerdings schon, wie es am neuen Begegnungsort aussieht, denn montags vormittags und donnerstags nachmittags konnten sie ihre Wäsche auch in der Renovierungszeit nach wie vor bringen oder abholen.

Auch an diesem Nachmittag wollen zwei Männer ihre gereinigten Textilien wieder mitnehmen. Doch die Urlaubskleidung und der Anzug sind leider noch nicht zurück, bedauert Ashlie Dixon, die die beiden auf den kommenden Montag (12. September) vertröstet. Dann ist das neue Café von 8.30 bis 13.30 Uhr für alle Bürgerinnen und Bürger geöffnet. „Das dauert zwei Wochen“, erklärt Ashlie Dixon einer Kundin, die einen Steppmantel zum Reinigen abgibt. Vier Eis, die vom Milchhof Oskamp stammen, verkauft sie an diesem Nachmittag an eine weitere Frau.

Keine Frage, der neue „Ort zum Zusammenkommen, sich Wohlfühlen und Ankommen“ füllt sich langsam, aber sicher mit neuem Leben. „Egal ob beim Kaffee, im Kurs, zum Kaufen oder Quatschen, alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, hier Gleichgesinnte zu finden und Neues kennenzulernen“, betont Ashlie Dixon.

Die gebürtige Australierin und ihre Freundin Anne -Christin Böske wollen vor Ort ein Angebot machen, das auch die neu gewachsene bunter werdende Bevölkerung anspricht und ihnen sowie allen anderen einen Raum gibt, in dem sie ihre Fähigkeiten und Werke präsentieren können. Davon macht beispielsweise die heimische Künstlerin Ulrike Hallenberger Gebrauch, die einige ihrer Werke zum Schmücken der frisch gestrichenen, aber noch kahlen Wände zur Verfügung stellt.

Platz für Produkte „Made in Laer“, lokaler Selbermacher oder regionaler Produzenten und Dienstleiter bieten die Regale im Verkaufsraum. Dort können auch Lesungen, Konzerte, Filmabende oder Ausstellungen stattfinden. Kaffee in allen Variationen, bio & fair, ein veganes Angebot sowie ein Mittagessen bietet die Küche, die auch zum Müttertreff und Kindercafé einladen möchte.

„Heimat 3.0“ heißt das Konzept, das mit der Übernahme der Reinigungsdienstleistung an das bisherige Angebot anknüpft und dieses noch erweitert. Die Gemeinde Laer unterstützt dieses und die beiden Existenzgründerinnen und bezuschusst die Mietkosten über das Sofortprogramm „Zukunft. Innenstadt. Nordrhein-Westfalen“. Zudem wird das Projekt im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ vom Bund, vom Land NRW und vom Kreis gefördert.

Anne-Christin Böske und Ashlie Dixon sind allen Unterstützenden und Helfenden mehr als dankbar. Die Freundinnen, die beide zweifache Mütter und wieder oder neu in Laer gelandet sind, freuen sich auf den Neustart und hoffen ab Montag auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher.

Startseite
ANZEIGE