1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Ein Kleinod im Herzen Holthausens

  8. >

Historie, Kunst und Biergartenambiente bei Daßmann

Ein Kleinod im Herzen Holthausens

Laer-HOlthausen

Bei Radler auf der Aa-Vechte-Tour ist ein Abstecher ins Landcafé Daßmann, mitten in Holthausen gelegen, beliebt. Im dazu gehörenden Biergarten findet sich stets ein schönes Plätzchen. Dafür sorgen Heribert Daßmann und Heide Menz, die die Gaststätte seit 2011 betreiben und sich über jeden Besucher freuen. Das zeigt sich im zweiten Teil der Serie „Unternehmen in Laer und Holthausen“.

Sabine Niestert

Das alte Fachwerkhaus im Herzen des Ortsteils Holthausen Foto:

Die Anfänge der vom Inhaber geführten Gaststätte Daßmann im kleineren Laerer Ortsteil Holthausen liegen weit zurück. Gegenüber des heutigen Landcafés eröffnete der Opa von Heribert Daßmann 1918 sein erstes Geschäft. Damals handelte es sich um eine Art Gemischtwarenladen mit Kneipe und, man höre und staune, einer Poststelle.

Alles fand auf 70 Quadratmetern statt. Die Familie lebte mit drei Generationen in der ersten Etage. Das Angebot wurde mit der Zeit erweitert, um Sämereien, Eisenwaren und sogar Kohlen zu verkaufen.

Der urige Charakter blieb auch erhalten, als die Räumlichkeiten vor Ort zu klein wurden und Daßmann in das heutige Gebäude, das früher eine Mädchenschule war, ausweichen musste. Dazu gehörte auch ein Saal, in dem die Holthausener viele schöne Feierstunden verbrachten. 2011 übernahm der Enkel und heutige Besitzer Heribert Daßmann zusammen mit seiner Lebensgefährtin Heide Menz das Ruder. Ihnen ist es eine Herzensangelegenheit, den dörflichen Charakter ihrer Gaststätte zu erhalten und der Bevölkerung ein wenig Auszeit vom Alltag zu ermöglichen. Die beiden Rentner betreiben die Gaststätte mit idyllischem Biergarten „nur hobbymäßig“, wie sie sagen. „Man muss nicht nur reden, sondern auch tun“, lautet die Devise des Wirtes. Er und seine Lebensgefährtin würden sich freuen, wenn endlich mit dem Bau des schon lange versprochenem Radwegs, der die beiden Ortsteile besser verbindet, begonnen würde, und sie dann noch mehr Besucher aus Laer in ihrem Lokal begrüßen könnten. Dazu gehört auch ein großer Garten, den Heide Menz saisonal passend gestaltet. Für die kleinen Gäste gibt es sogar einen „Streichelzoo“. Kaffee, Kuchen oder ein kühles Blondes werden immer serviert mit einem Lächeln und einem guten Schnack.

Startseite