1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. „Freies WLAN kein Traum“

  8. >

Ein Traum soll sich erfüllen

„Freies WLAN kein Traum“

Laer

Kabellos im Dorfkern von Laer und Holthausen ins Netz. Das wird kein Traum bleiben“, zeigt sich Bürgermeisterkandidatin Anke Sundermeier in einer Pressemitteilung überzeugt. Laut ihrem Wahlkampfmotto „Zukunft gestalten, statt leere Kassen verwalten“, glaubt sie eine alternative Lösung gefunden zu haben.

wn

„Kabellos im Dorfkern von Laer und Holthausen ins Netz. Das wird kein Traum bleiben“, zeigt sich Bürgermeisterkandidatin Anke Sundermeier in einer Pressemitteilung überzeugt. Laut ihrem Wahlkampfmotto „Zukunft gestalten, statt leere Kassen verwalten“, glaubt sie eine alternative Lösung gefunden zu haben.

Für die Umsetzung seien jetzt keine Investitionen der Gemeinde mehr nötig, so Sundeermeier. Es gäbe bereits erste Mitstreiter. „Toll, wenn bei uns und in den anderen Geschäften ein freies WLAN-Netz entsteht. Das erhöht die Aufenthaltsqualität im Dorfkern“, zeigen sich Salvatore und Lina Giantedesch von der Eisdiele San Remo begeistert. Einen erweiterten Service für Kunden oder Patienten sehen Steuerberater Thomas Bettmer und Zahnarzt Dr. Hendrik Zellerhoff in dem Projekt.

„Das Interesse und bürgerschaftliches Engagement ist da. Ich denke die ersten Knotenpunkte für ein freies Netz wird es bald geben“, zeigt sich Anke Sundermeier in ihrer Verlautbarung optimistisch, die derzeit im Ort unterwegs ist und die Bereitschaft zum Mitwirken abfragt.

Wie es dann letztendlich gehen kann, hat die Initiative Freifunk in Münster gezeigt. Nicht die Kommune, sondern Firmen, Ärzte, Gastronomen, Vereine, öffentliche Institutionen und Bürger können mit einfachen Mitteln ein öffentliche Netz herstellen und erweitern. Dabei stehe der Gemeinschaftsgedanke im Vordergrund.

Ist jemand bereit, einen Teil seines Internetdatenvolumens zur Verfügung zu stellen, muss er nur einmal rund 15 Euro in einen handelsüblichen Router investieren. „Auf diesen kann man dann die auf unserer Homepage kostenlos zum Downloaden angebotene eine Software installieren. Ist der Router am Netz eingerichtet, können Personen in seiner Reichweite kostenlos auf das WLAN-Netz zugreifen und im Internet surfen“, erklärt Christian Elberfeld von der ehrenamtlich wirkenden Initiative münster.freifunk.net. zu deren Servern auch die Laerer Freifunk-Router einen verschlüsselten Tunnel für das Freifunk-Netz aufbauen.

Der Fachmann in Sachen freies WLAN-Netz unterstützt mit Rat und Tat nicht nur die Initiatorin Anke Sundermeier, sondern jeden, der bei sich einen Knoten aufstellen möchte. Daher findet spätestens nach den Sommerferien eine Informationsveranstaltung statt, bei der es nicht nur Antworten auf technischen Fragen, sondern auch zur Haftung und Datensicherheit geben soll. Das kündigt die Bürgermeisterkandidatin abschließend an.

Startseite
ANZEIGE