1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Laerer zeigen Herz für Flüchtlinge

  8. >

Erlös des Benefizkonzertes kommt Spendenaktion der Firma Blanke & Spenneberg zugute

Laerer zeigen Herz für Flüchtlinge

Laer

Die Laerer Bevölkerung zeigt ein Herz für die Kriegsopfer in der Ukraine. So hat die Volker-Leiss-Band jetzt ein privat organisiertes Benefizkonzert im Ewaldi­dorf gegeben. Dabei kam ein Erlös von sage und schreibe 3001 Euro zusammen. Das Geld haben die Initiatoren an die Firma Blanke und Spenneberg übergeben. Diese hatte eine Spendenaktion durchgeführt, um ihre ukrainischen Mitarbeiter und deren Familien zu unterstützen.

Von und

Für beste Stimmung sorgte die Volker-Leiss-Band

Eine überwältigende Spendenbereitschaft zeigte das Publikum bei einem privat organisierten Benefizkonzert im Laerer Welzen. Dabei verstand es die Volker-Leiss-Band, die Zuhörerschaft, die aus Menschen aller Generationen bestand, auf eine musikalische Reise durch die vergangenen 40 Jahre mitzunehmen. Das geht aus einem Pressetext der Laerer Kulturbeauftragten Gudrun Homman hervor. Wie sie weiter schreibt, sang sich Hans Ralf Waterkamp mit seinen Freunden Wollo Seidel, Thomas Krause und Dr. Volker Leiss dabei mit Stücken, wie beispielsweise „Hymn“ (Barclay James Harvest) bis „Cello“ (Udo Lindenberg) in die Herzen von Groß und Klein.

Um den nachmittäglichen Rahmen des Konzertes abzurunden, hatten Freunde der Familie Seidel fleißig leckeren Kuchen gebacken, teils mit blau-gelber Dekoration, von dem sich jeder Besucher bedienen durfte.

Nach einer Ansprache des Bürgermeisters Manfred Kluthe gab er den Hinweis auf die originelle Spendenbox, die Wollo Seidel aus einer alten Gitarre eigens für das Konzert zur Verfügung gestellt hatte. Der Krieg in der Ukraine lässt auch die Menschen in Laer und Holthausen nicht unberührt. Das hervorragende Spendenergebnis von 3001 Euro ist ein eindrucksvoller Beweis dafür. Diese Summe überstieg die Schätzungen der Veranstalter um ein Vielfaches.

Die tolle Idee von Nicole Hüntler, die seit einigen Jahren in Laer lebt, während des Konzertes Kinder zu schminken, fand großen Anklang. Mit kreativer Hand zauberte sie die Lieblingsmotive der Kleinen in deren Gesichter. Ihr Spendenschweinchen wurde von Eltern und Kindern mit deren Taschengeld gefüllt. Die Künstlerin übergab ihren gesamten Verdienst ebenfalls den Veranstaltern.

Um durch Musik Solidarität mit den durch den Krieg in Not geratenen Menschen zu zeigen, hatte sich die Volker-Leiss-Band kurzerhand entschlossen, dem Aufruf der heimischen Firma Blanke und Spenneberg zu folgen. Diese hatte zu Sach- und Geldspenden aufgerufen, um ihre ukrainischen Mitarbeiter zu unterstützen, deren Familien, Bekannte und Freunde durch den Krieg in Not geraten sind.

Die durch das Konzert eingenommene Summe wurde an Andrea und Berthold Blanke überreicht und an die ukrainischen Mitarbeiter weitergegeben. Sie werden von dem Geld das Nötigste besorgen und an die ukrainische Grenze bringen, was in ihrer Heimat zurzeit am Dringendsten benötigt wird.

Das Unternehmen Blanke und Spenneberg sowie die Akteure der Volker-Leiss-Band bedanken sich für die enorme Spendenbereitschaft in Laer und erklären, dass die Spendenaktion nun beendet ist.

Startseite
ANZEIGE