1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Paradies in der Dorfbauerschaft

  8. >

Erlebnishof mit Attraktionen

Paradies in der Dorfbauerschaft

Laer-Holthausen

Ein neu angelegtes Maislabyrinth sowie ein Waldspielplatz gehören zu den Attraktionen des Erlebnishofs, den Petra und Daniel Stegemann in der Dorfbauerschaft in Holthausen als zweites Standbein zur Landwirtschaft betreiben. Dort wird den Besuchern einiges geboten. Dazu gehören beispielsweise auch Hof­führungen, Kindergeburtstage und Junggesellenabschiede. Zudem sind vor Ort Camping-Ferien möglich.

Von Sabine Niestert

Freuen sich auf Besucher: Daniel und Petra Stegemann (Mitte) mit ihren Töchtern (die jüngste fehlt) und den Shetlandponys sowie ihrer Freundin und Helferin Britta Dusny. Foto: abi

Für die Kinder des Dorfes ist er einwahres Paradies. So oft wie möglich steuern sie den Hof Stegemann in der Dorfbauerschaft an. Schließlich gibt es dort gerade im Sommer viel zu sehen und zu erleben. Dafür sorgen nicht nur die Tiere oder die Erntearbeiten, sondern auch der neue Waldspielplatz, den Daniel Stegemann und seine Frau Petra eigens für den Nachwuchs angelegt haben. Der bietet nicht nur tolle Spielgeräte, sondern in der größten Hitze auch wohl­tuenenden Schatten. Kein Wunder, dass die Gemeinde Laer die Anlage mit dem zweiten Platz des Heimatpreises 2020 ausgezeichnet hat.

50 000 Quadratmeter großes Maislabyrinth

Der prämierte Waldspielplatz ist nur eine der Attraktionen, die der neu geschaffene Erlebnishof der Stegemanns zu bieten hat. So gibt es dort seit neuestem auch ein Maislabyrinth, das sich über 50 000 Quadratmeter erstreckt und den Besuchern ein spannendes Abenteuer bereitet. Zudem haben die Gäste dort die Möglichkeit, kleine Aufgaben zu lösen und Fragen zu beantworten. Den entsprechenden Fragebogen gibt es am Anfang des Labyrinths im Maisfeld. Diese kommen am Ende des Ganges in eine Lostrommel.

Nach der Saison – diese endet im Oktober – winken denen, die das Glück haben, gezogen worden zu sein, attraktive Gewinne, wie beispielsweise als erster Platz bei den über 16-Jährigen eine Ballonfahrt und bei den unter 16-Jährigen ein Kindergeburtstag.

„Wir wollen uns mit dem Erlebnishof ein zweites Standbein zur Landwirtschaft schaffen“, erklären die Eheleute. Während Daniel Stegemann zusammen mit seinem Vater Wilhelm und einigen Helfern den Hof – dabei handelt es sich um einen Mastbetrieb, der noch einen Auszubildenden für dieses Jahr sucht – bewirtschaftet, bietet seine Frau Hofführungen sowie die Ausrichtung von Kindergeburtstagen und Junggesellen-Abschieden an. Aufgaben, die der gelernten Floristin viel Spaß machen, weil sie abwechslungsreich und kommunikativ sind.

„Ich möchte den Städtern das Leben auf einen Bauernhof näher bringen“, erklärt die 39-Jährige, die als dreifache Mutter weiß, wie spannend Tiere für den Nachwuchs sind. Ob Bullen, Schweine, Pferde, Hunde oder Kaninchen, junge und alte Freunde von Vierbeinern kommen vor Ort voll auf ihre Kosten.

Campingwiese mit drei Stellplätzen

Ferien auf dem Bauernhof können auch die Camper genießen, die Ruhe und Entspannung in der Natur suchen und gerne mal einen Sonnenunter- oder -aufgang verfolgen wollen. Egal, ob mit dem Wohnwagen oder -mobil, alle Urlauber sind der Familie willkommen, die auf ihrer idyllischen Campingwiese drei Stellplätze anbietet. Von den heimischen Höfen der Umgebung können sich die Reisenden mit Lebensmitteln versorgen.

Buchungen zu allen angebotenen Aktivitäten können über die Website erlebnishof-stegemann.de, telefonisch oder direkt vor Ort vorgenommen werden. Bei großen Gruppen ist im Maislabyrinth eine Anmeldung erforderlich. Egal, ob genesen oder geimpft, die Gastgeber legen Wert darauf, dass ein aktueller Negativtest bei einem Besuch vorgelegt wird.

Startseite