1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Schon viel herumgekommen

  8. >

Pastoralreferent Andreas Geilmann verstärkt seit dem 1. Oktober das Seelsorgeteam

Schon viel herumgekommen

Laer

Der Neue ist in Laer schon ganz schön herumgekommen: Seit dem 1. Oktober verstärkt Pastoralreferent Andreas Geilmann das Seelsorgeteam im Ewaldidorf. Er hat in den drei Monaten verschiedene Veranstaltungen besucht, Leute kennengelernt und sich gut eingelebt. Einen Bereich schätzt der Sozialpädagoge in der Seelsorge besonders.

Von Sabine Niestertund

Die Eröffnung des Caritas-Lädchens an der Königstraße (oben links) gehörte zu den ersten Terminen von Pastoralreferent Andreas Geilmann in Laer. Zudem begleitete der Neue den Caritas-Ausschuss bei der Verleihung des zweiten Platzes des Heimatpreises der Gemeinde Laer ins Rathaus (oben rechts). Beim feierlichen Einzug in die Pfarrkirche zur Einführung von Diakon Markus Lammers (unten links) gehörte er zum Seelsorgeteam. In seinem Büro im Pfarrhaus ist der gebürtige Dülmener fast täglich anzutreffen. Fotos: Sabine Niestert Foto: Fotos: Sabine Niestert

Keine Frage, er hat sich schon recht gut eingelebt. Ob bei der 13. Adventsaktion für die Steinfurter Tafel, die Einweihung der neuen Räumlichkeiten des Caritas-Lädchens an der Königstraße, der feierlichen Einführung des neuen Diakons Markus Lammers in die Pfarrgemeinde Heilige Brüder Ewaldi oder bei der Verleihung des Heimatpreises der Gemeinde Laer während der jüngsten Ratssitzung – Andreas Geilmann war dabei. Als neuer Pastoralreferent hat sich der 61-Jährige gerne unters Volk gemischt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!