1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Kreis-Steinfurt
  6. >
  7. Lengerich/Ladbergen: Nach Silvester-Bränden – Polizei sucht Zeugen

  8. >

Mehrere Feuerwehreinsätze

Nach Silvester-Bränden: Polizei sucht Zeugen

Lengerich/Ladbergen

Die Einsatzkräfte waren in der Silvesternacht teilweise stark gefordert. In Lengerich und Ladbergen war es zu kleineren Bränden gekommen.

Nach zwei Jahren ohne Feuerwerk ist die Silvesternacht in Deutschland von schweren Unfällen und Straftaten mit Feuerwerkskörpern sowie Angriffen auf Polizei- und Feuerwehrkräfte überschattet worden. Die Berliner Polizei zählte insgesamt 33 Verletzte und nach einem Feuerwerks-Unfall in Leipzig ist ein Junge im Krankenhaus verstorben. 

Im Tecklenburger Land ging es hingegen vergleichsweise ruhig zu. Andreas Glünz von der Kreispolizei Steinfurt sprach auf WN-Nachfrage von einer „typischen Silvesternacht“ mit kleineren Einsätzen. Die Feuerwehren in Lengerich und Ladbergen mussten zu mehreren Bränden ausrücken. 

Brennende Holzhütte in Lengerich 

Wie berichtet, stand am Samstagmorgen gegen 6.25 Uhr an der Antruper Straße eine Holzhütte in Flammen. Nach Polizeiangaben hatte ein Zeuge die Einsatzkräfte verständigt, nachdem dieser einen lauten Knall vernommen hatte. Die eingesetzten Löschtrupps der Feuerwehr Lengerich konnten den Brand löschen und ein Übergreifen der Flammen auf ein nahe gelegenes Wohnhaus verhindern. 

Mit einer Wärmebildkamera lokalisierten die Einsatzkräfte letzte Glutnester, die anschließend mit Löschschaum erstickt werden konnten. Der entstandene Sachschaden beträgt laut Polizei circa 10.000 Euro. Die Brandursache ist weiterhin unklar.

Feuerwerkskörper verursachen Brände in Ladbergen

Auch in Ladbergen registrierte die Feuerwehr mehrere Brände. Zeugen bemerkten am Neujahrstag gegen 1.30 Uhr ein Feuer am Lönsweg, das im Garten eines Nachbarn ausgebrochen war. „Ersten Ermittlungen zufolge entstand der Brand durch zu Boden gefallene Feuerwerkskörper“, berichtet die Polizei Steinfurt am Montag (2. Januar). Die Flammen konnten schnell gelöscht werden, jedoch wurden ein im Garten stehendes Fahrrad und ein Klettergerüst beschädigt.

Nur wenige Minuten später, gegen 1.55 Uhr, ging bei der Feuerwehr der nächste Notruf ein. Dieses Mal stand eine Papiermülltonne an der Reuterstraße in Ladbergen in Brand. Durch Feuerwerkskörper habe der Behälter vermutlich Feuer gefangen, so die Polizei. Die genaue Ursache, sowie die Sachschadenshöhe, konnten noch nicht ermittelt werden. Die Beamten bitten Zeugen, die zu den ungeklärten Brandursachen Hinweise geben können, sich auf der Wache in Lengerich zu melden (05481/9337 4515). So ruhig wie im Tecklenburger-Land blieb es in Münster und im Kreis Borken nicht, wie die Silvester-Bilanz für das Münsterland zeigt.

Startseite