1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. 2000 Euro für die Tafel

  8. >

Spende der Sparkasse

2000 Euro für die Tafel

Lengerich

2000 Euro haben Max Mews und Timo Schulte-Renger von der Sparkasse am Freitag Renate Volkwein, Vorsitzende der Lengericher Tafel, überreicht.

-jb-

Max Mews, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lengerich (2. v.r.), und sein Kollege Timo Schulte-Renger überreichten Foto: Joke Brocker

Hocherfreut war

Renate Volkwein, Vorsitzende des Vereins „Lengericher Tafel“, als ihr die Sparkassen-Vorstände Max Mews und Timo Schulte-Renger am Freitag 2000 Euro überreichten. Mit einem Glücksrad, mit dem sich die Sparkasse am Lengericher Lenz beteiligt hatte, waren 500 Euro eingenommen worden, die die Sparkasse um das Dreifache auf 2000 Euro erhöhte.

Das Geld weiß der Verein sinnvoll zu investieren. Unter anderem werden Kühlvorrichtungen für den gut frequentierten Laden an der Bogenstraße benötigt. Zu schaffen gemacht hatte der Lengericher Tafel die Corona-Pandemie. Vorübergehend musste der Verein die Arbeit einstellen. Die Folge: die (Miet-)Kosten liefen weiter, die Einnahmen jedoch blieben aus. In der Vergangenheit seien jährlich etwa 80 neue Kunden während der Öffnungszeiten dienstags und freitags in den Räumen an der Bogenstraße begrüßt worden, seit dem Ausbruch des Krieges in der Ukraine seien es 40 neue Kunden pro Monat, berichtete Volkwein. Abgesehen von Verständigungsschwierigkeiten sei das eigentlich kein Problem. Die Unterstützung durch die Supermärkte in Lengerich und Umgebung, die regelmäßig Waren spendeten, mit denen das Team der ehrenamtlichen Mitarbeiter die Regale befüllt, sei groß. Und auch das Problem der Verständigung bekommt das Tafel-Team in den Griff: Frauen aus Russland haben sich bereiterklärt zu dolmetschen.

Startseite
ANZEIGE