1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Altes Karussell-Modell ist Highlight

  8. >

Krippenausstellung der Offensive beginnt

Altes Karussell-Modell ist Highlight

Lengerich

Die Krippenausstellung der „Offensive“ findet zum 21. Mal statt. Die Organisatoren freuen sich, ein ganz besonderes Ausstellungsstück zeigen zu dürfen. Ein historisches Karussell-Modell, das schon einmal im Fernsehen zu sehen war. Bei „Bares für Rares“.

Ein Hingucker wird zweifelsohne das Karussell-Modell aus „Bares für Rares“ sein, das ein Lengericher erworben und für die Krippenausstellung zur Verfügung gestellt hat Foto: Detlef Dowidat (1), Joke Brocker (1)

Die Krippenausstellung der „Offensive“ hat schon Tradition. Die 21. Auflage steht bevor. Auch in Pandemie-Zeiten lässt sich der Verein nicht davon abhalten, die Ausstellung durchzuführen. Statt in der Stadtkirche, wie in vielen Jahren zuvor, werden die Exponate wie im Vorjahr wieder in den Schaufenstern des ehemaligen Sporthauses Dierker am Rathausplatz zu sehen sein. Am Freitag, 25. November, werden die Aufbauarbeiten abgeschlossen.

„Um 17 Uhr soll alles stehen und die Lichter sollen eingeschaltet werden“, berichtet Detlef Dowidat, zweiter Vorsitzender der „Offensive“, der zusammen mit Iris Debbert für die Krippenschau verantwortlich zeichnet. Im Blickpunkt der Ausstellung steht ein kleiner Wettbewerb. Kindergärten und Schulen waren aufgerufen, das Thema um die Darstellung der Geburt Christi in einer Krippe zu bearbeiten. Dazu durften durchaus die traditionellen Formen verlassen und neue Perspektiven entwickelt werden. Beteiligt sind das Familienzentrum Hohne, das Familienzentrum St. Margareta, der Kindergarten Niedermark, die AWO-Kindervilla Rahestraße, die AWO-Kita am Brandteich, die Grundschule Hohne und die Bodelschwingh-Realschule. Eine Jury wird sich die gebastelten Werke ansehen und bewerten. Die „Offensive“ setzt Geldpreise für Sieger und Platzierte aus. „Die Bewertung wird schwerfallen, denn es sind ausnahmslos tolle Werke eingereicht worden“, freut sich Dowidat.

Historisches Karussell-Modell

Absolutes Highlight dieser Ausstellung wird ein wunderschönes, historisches Karussell-Modell, das in der Fernsehsendung „Bares für Rares“ von Händler Walter „Waldi“ Lehnertz ersteigert worden ist. Das Modell hat einen Lengericher Sammler so begeistert, dass er es „Waldi“ abgekauft und ans Laufen gebracht hat. Der Erwerber hat das Prunkstück der „Offensive“ für die Ausstellung zur Verfügung gestellt. Es wird nun im Schaufenster am Rathausplatz seine Runden drehen.

Ergänzt wird die Ausstellung durch weitere schöne Werke. Unter anderem hat Holzbildhauer Ewald Böggemann aus Mettingen wieder einige Exponate zur Verfügung gestellt. Und natürlich ist auch wieder die Lengerich-Krippe von Stella Renk-Berry zu sehen.

Die Künstlerin hat zudem erneut für das Motiv der 15. Lengericher Weihnachtskugel gesorgt. Zu sehen ist das Hotel-Restaurant „Zur Mühle“. Der Verkauf startet am ersten Adventswochenende an mehreren Stellen: Schuhhaus Neyer, Altstadt; Tourist-Info, Rathausplatz; Buchhandlung Veltmann, Münsterstraße; Fotohaus Kiepker, Bahnhofstraße. Dort gibt es die Kugeln ab Samstag. Ferner wird es Sonderverkäufe geben. Der erste ist Samstag von 10 bis 14 Uhr vor der Krippenausstellung auf dem Rathausplatz geplant.

Startseite
ANZEIGE