1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Bauwillige finden kein Grundstück

  8. >

Stadtsparkasse legt Bilanz 2020 vor

Bauwillige finden kein Grundstück

Lengerich

Mit dem Geschäftsjahr 2020 ist Max Mews, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Lengerich, „noch zufrieden“. Was ihm nicht gefällt: In Lengerich steht kein Bauland zur Verfügung.

Das Gebäude der Stadtsparkasse Lengerich. Foto: Paul Meyer zu Brickwedde

Der Vorstand der Stadtsparkasse ist mit dem Geschäftsjahr 2020 „noch zufrieden“. So formuliert es Vorstandsvorsitzender Max Mews bei der Präsentation des Zahlenwerks im Stadtrat. Unter dem Strich steht ein Bilanzgewinn von 336 402,51 Euro, der in die Sicherheitsrücklage des Instituts eingestellt wird.

Ein „historisches Hoch“ hat nach seinen Worten die Sparquote erreicht, die auf 16,1 Prozent gestiegen ist. Die Corona-Pandemie mag dabei – Stichwort: eingeschränkte Konsummöglichkeiten – eine Rolle gespielt haben. Das spiegelt sich bei den um 13 Prozent auf 329 Millionen Euro gestiegenen Kundeneinlagen wider. Aus Sicht der Kunden, so der Eindruck von Max Mews, „sind Wertpapiere und Aktien die einzige Chance auf Rendite“.

Die Bilanzsumme der Stadtsparkasse ist um 28,7 auf 484,8 Millionen Euro gestiegen. Ein Plus von 6,3 Prozent und „damit über Plan“, wie er feststellt. Dass angesichts der langanhaltenden Niedrigzinsphase der Zinsüberschuss um 5,2 Prozent gesunken ist, verwundert nicht. Dafür hat das Institut bei den Provisionen 4,7 Millionen Euro mehr erwirtschaftet, ein Zuwachs um sechs Prozent.

Das starke Wachstum im Darlehensbereich um 25,8 Prozent führt der Vorstandsvorsitzende zu einem Großteil auf die ungebrochene Nachfrage nach Immobilien zurück. Und kann sich einen leichten Seitenhieb auf Politik und Verwaltung nicht ersparen. „In Lengerich steht kein Bauland zu Verfügung. Darlehen in diesem Bereich sind in Nachbarkommunen investiert worden.“

Startseite
ANZEIGE