1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Betonpoller und Treppenstufen als Sportgeräte

  8. >

TVL und WN verlängern Zeitraum für die Sportel-Rallye

Betonpoller und Treppenstufen als Sportgeräte

Lengerich

Eigentlich sollte am 10. April die Ziellinie bei der Sportel-Rallye erreicht sein. Jetzt haben die Organisatoren, Turnverein Lengerich und Westfälischen Nachrichten, eine Verlängerung beschlossen. Bis in den Sommer gibt es dieses Angebot für Familien mit Kindern im Alter bis zehn Jahren.

Michael Baar

Eine Hand auf den Poller und dann herumlaufen. Eine einfache Übung, wie die Kinder der AWO-Kitas demonstrieren. Allerdings sollte man nicht zu viele Runden auf einmal drehen. Foto: Michael Baar

Die Sporteln-Rallye als Ersatz für das Sporteln kommt gut an. Diese Zwischenbilanz zieht Frank Neumann vom Turnverein Lengerich. Der TVL lädt gemeinsam mit den WN Familien mit Kindern im Alter bis zehn Jahren ein, auf einem von zwei Rundkursen Spiel und Spaß zu erleben sowie etwas Sport zu treiben.

Die Sporteln-Rallye sollte ursprünglich bis zum 10. April angeboten werden. Diese Frist ist jetzt aufgehoben worden. Wer im Kreis der eigenen Familie unter Beachtung der Corona-Regeln etwas Bewegung an frischer Luft genießen möchte, braucht sich am Sport- und Gesundheitszentrum des TVL, Hollenbergs Weg 6, nur einen Laufzettel nehmen und starten. Wer am Ende der Tour den Zettel in den Briefkasten wirft, hat die Chance, einen Preis zu gewinnen.

Wie einfach es ist, anhand der Dinge vor Ort einfache Übungen zu machen, wissen beispielsweise die Kinder der AWO-Kindertagesstätten. Sie hatten schon bei der Präsentation des Angebots an den Fahrradständern am Sport- und Gesundheitszentrum demonstriert, wie vielseitig sich diese Metallbögen für sportliche Übungen nutzen lassen (WN berichteten).

Jetzt haben die Mädchen und Jungen – nach Gruppen getrennt – an der Dreifachhalle gezeigt, dass auch einfache Treppen und Betonpoller ausgezeichnete Sportgeräte sind. Die Treppen schnell hochlaufen und langsam wieder hinabsteigen. Wie oft das gemacht wird, entscheidet jede Familie für sich. An den Pollern kann man Slalom laufen, abwechselnd einen Fuß darauf setzen oder sie – wenn man groß genug ist – auch überspringen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Startseite