1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Blues, Country und Folk

  8. >

Bad Temper Joe und Fernant Zeste Samstag im Soundgärtchen

Blues, Country und Folk

Lengerich

Einen besonderen Genuss, nicht nur für Freunde des Blues, versprechen Thomas Haltermann und Iris Gottwald für das nächste Konzert im Soundgärtchen. Am Samstag spielen dort Bad Temper Joe und Fernant Zeste auf.

Fernant Zeste (links) und Bad Temper Joe leben den Blues. Am Samstag spielen sie live im Soundgärtchen. Foto: Lies Demeyer

Am Samstag, 14. August, gastieren die beiden Bluesmusiker Bad Temper Joe und Fernant Zeste live im Soundgärtchen. „Es wird ein besonderer Genuss, nicht nur für ausgesprochene Freunde des Blues“, versprechen die Soundgärtchen-Veranstalter. Beide Musiker werden als herausragende Könner ihres Fachs von Kritikern wie Fans hoch gelobt. Ihre Songs spielen im Spannungsfeld zwischen akustischem Blues, klassischem Country und Folk, zu dem Fernat Zeste immer wieder einem Hauch Indie-Appeal einstreut. „Alle Freunde handgemachter Musik werden sich am Samstag im Soundgärtchen bestens unterhalten fühlen“, versprechen Thomas Haltermann und Iris Gottwald.

Bad Temper Joe und Fernant Zeste verbindet seit Jahren mehr als nur die Liebe zum Blues. Seit 2016 kreuzen sich die Wege des Bielefelders Bad Temper Joe und des aus dem belgischen Welle stammenden und in Gent lebenden Fernant Zeste auf den Konzertbühnen. Aus gemeinsamen Liveprojekten entstand 2019 das von der Fachpresse begeistert gefeierte Album „Haunt“.

Beide Musiker waren bereits mit Soloauftritten live im Soundgärtchen zu erleben. „Gemeinsam auf der Bühne sind sie noch mal ein Extraerlebnis“, ist Thomas Haltermann überzeugt. „Der rotzige bis herzzerreißende E-Gitarre-Sound von Fernant Zeste harmoniert bestens mit den mitunter versöhnlichen Klängen Bad Temper Joes Lap-Steel-Gitarre.“ Wobei beide Ausnahmemusiker gerne mal die Stimmungen wechseln: Wenn Bad Temper Joe düster grollend aufspielt, liefert Fernat Zeste entspannte Riffs dazu. „Die Besucher am Samstag erwartet ein extrem spannendes Musikprogramm, das, getragen von Melodie und Melancholie, immer wieder total entspannte Momente zaubert“, fügt Veranstalterin Iris Gottwald hinzu.

Warum die beiden Bluesmusiker nicht allein den Blues im Herzen tragen, dafür lieferte Bad Temper Joe bei seinem ersten Auftritt im Soundgärtchen eine logische Erklärung: „Der Blues handelt immer von Frauen, die weglaufen oder Autos, die kaputt sind. Deswegen spiele ich hin und wieder auch Country-Songs. Da kann man davon singen, dass die Frau zurückgekehrt ist, auch wenn das Pferd gestorben ist.“

Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Der personalisierte Eintritt ist frei, es gibt für die Musiker eine Hutsammlung. Anmeldungen (E-Mail soundgaertchen@web.de, 0 15 73/ 83 82 964, Facebook „Soundgärtchen“ oder im Spielzeug-Fachgeschäft „Wühlmaus“) werden empfohlen, spontane Besucher sind ebenso willkommen. Es gelten die 3G (Geimpft, genesen, negativer Corona-Testnachweis, der nicht älter als 48 Stunden ist).

Startseite