1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Ceka setzt auf Lengerich

  8. >

Neues Sporthaus und moderneres Kaufhaus

Ceka setzt auf Lengerich

Lengerich

Paul Meyer zu Brickwedde

Große Pläne bei Ceka: Die Filiale in der Altstadt soll modernisiert und direkt nebenan in der einstigen Rossmann-Niederlassung ein Sportfachgeschäft eröffnet werden. Die Arbeiten laufen bereits. Foto: Paul Meyer zu Brickwedde

Die Eröffnung des Sporthauses ist bereits für Dienstag, 29. September, geplant. Es sei zwar noch nicht ganz fix, dass das klappt, sagt Holger Groen. „Aber so lautet unser Ziel.“ Zusammen mit seinem Geschäftsleitungskollegen Jan-Wilhelm Dörries erklärt er am Dienstag bei einem Pressegespräch, was in den kommenden Tagen und Wochen alles geplant ist.

Für den Sportfachmarkt kündigen sie an, dass es auf rund 500 Quadratmetern Verkaufsfläche ein wesentlich breiteres Sortiment geben werde als bislang in der Ceka-Filiale. Neue Marken wie New Balance und On sind dabei ein Baustein. Ein zweiter der Ausbau von Bereichen wie Fitness, Outdoor und Laufen. Eine direkte Verbindung zu Müller und zur Filiale sei „erst einmal“ nicht vorgesehen, so Jan-Wilhelm Dörries. „Wir haben darüber nachgedacht.“ Schlussendlich sei der Aufwand dafür aber zu groß.

Mit dem Vermieter der Immobilie sei nach „sehr, sehr positiven Gesprächen“ ein langfristiger Mietvertrag abgeschlossen worden. Den Schritt zur Vergrößerung gehe das Unternehmen, weil man mit der Entwicklung des Geschäfts in Lengerich „sehr, sehr zufrieden“ sei. Zudem platze die Filiale mit ihren 1200 Quadratmetern „aus allen Nähten“, betont Holger Groen.

Dort ist am Dienstag ein Maler mit ersten Arbeiten für die Umgestaltung und Modernisierung beschäftigt. Neue Abteilungen seien nicht vorgesehen, betont das Duo aus der Geschäftsleitung. Vielmehr gehe es darum, mehr Raum für das Bestehende zu schaffen und es optisch attraktiver zu präsentieren.

Mit 200 Quadratmetern wesentlich größer fällt künftig die Haushaltswaren- und Elektroabteilung aus, die in die bisherige Sportabteilung wandert. Verlegt werden unter anderem auch die Kasse, die Herren- und die Lederwarenabteilung (samt Koffern) sowie der Hauptgang. Ein wichtiges Element, betont Jan-Wilhelm Dörries, würden zudem gleich vier Shop-in-Shop für die Marke Tom Tailor. Er und Holger Groen versprechen, dass es zwischen Regalen und Ständern für die Kunden auch wesentlich mehr Platz geben werde.

Der Verkauf geht während der Umbauphase durchgehend weiter. Alle Baumaßnahmen sollen bis Ende Oktober abgeschlossen sein.

Wachsen soll bei Ceka in Lengerich auch die Belegschaft. Aktuell gibt es gut zehn Beschäftigte, mindestens fünf sollen dazu kommen. „Wer Interesse hat, kann sich gerne in der Filiale melden“, bemerkt Holger Groen mit einem Lächeln auf den Lippen.

Startseite