1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Zur Corona-Lage in Lengerich gibt es kaum noch genaue Daten

  8. >

Nur Helios liefert weiter Zahlen

Zur Corona-Lage in Lengerich gibt es kaum noch genaue Daten

Lengerich

Nach wie vor infizieren sich in Deutschland täglich viele Menschen mit dem Coronavirus. Schwer einzuschätzen ist die aktuelle Lage vor Ort. Der Grund: Daten werden von den Behörden nur noch kreisweit ausgewertet. In Lengerich liefert lediglich die Helios-Klinik Zahlen über Corona-Fälle.

Etwa 100 Menschen haben sich jüngst in der Gempt-Halle impfen lassen. Foto: Lennart Preiss/dpa

Noch immer sterben Tag für Tag in Deutschland Menschen, die sich mit Corona infiziert haben. Laut Robert Koch-Institut (RKI) waren es allein am Montag vergangener Woche 219, am Dienstag 223, am Mittwoch 162, am Donnerstag 218 und am Freitag 203 (am Wochenende findet keine Erfassung statt). Insgesamt zählt das Institut inzwischen 156 613 Tote (Stand 21. November). Doch das Thema bestimmt schon seit Monaten nicht mehr die Schlagzeilen, Ukraine-Krieg und Energieknappheit, WM und Klimakrise beherrschen derzeit stattdessen die Nachrichtenlage. Und die Behörden haben in Sachen Datenerfassung längst einen Gang zurückgeschaltet. Genaues zur Lage in Lengerich lässt sich daher momentan nur schwer beziehungsweise gar nicht sagen. „Kommunale Zahlen werden nicht mehr erhoben“, heißt es von der Kreisverwaltung auf Anfrage der unserer Zeitung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!