1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Demos für sichere Schulwege

  8. >

Wie ein tödlicher Unfall für eine Wende in der Lengericher Verkehrspolitik sorgte

Demos für sichere Schulwege

Lengerich

Dass vor 30 Jahren in der Lengericher Verkehrspolitik eine Wende einsetzte, hatte einen tragischen Hintergrund. Am 11. März 1992 war eine 16-jährige Gymnasiastin auf dem Weg zur Schule auf der Kreuzung Osnabrücker Straße/Ladberger Straße mit ihrem Fahrrad unter einen Autotransporter geraten und tödlich verletzt worden.

Von Joke Brockerund

Vor 30 Jahren ereignete sich in Lengerich ein tödlicher Verkehrsunfall, der zahlreiche Zeitungsberichte nach sich zog und für eine Wende in der Verkehrspolitik sorgen sollte. Foto: Joke Brocker

„16jährige auf dem Schulweg getötet“ titelten die WN am 12. März 1992. Am Vortag war eine Gymnasiastin, mit dem Fahrrad auf dem Weg zum Schulzentrum, von einem Autotransporter überfahren worden. Statt die Rechtsabbiegerspur an der Osnabrücker Straße zu nutzen, war der ortsunkundige Fahrer mit seinem sperrigen Gefährt um die Ampel herum in die Ladberger Straße eingebogen und hatte dabei die Schülerin erfasst, die, von der Schulstraße kommend, die Kreuzung überqueren wollte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE