1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Der Blick auf viele Töpfe

  8. >

Wie die Stadtverwaltung Fördergelder erhält

Der Blick auf viele Töpfe

Lengerich

Alle Fördertöpfe, die es gibt - und das sind 200 bis 300 - hat in der Stadtverwaltung Anna Hagedorn. Ohne finanzielle Hilfen, etwa vom Land, wären viele Vorhaben in der Stadt gar nicht zu realisieren.

Die Modernisierung der Fußgängerzone ist ein BeispielFrank Lammert und Anna Hagedorn haben den Überblick über die Mittel, die aus Berlin, Düsseldorf oder auch Brüssel fließen. Foto: Paul Meyer zu Brickwedde

Es ist so etwas wie ein bürokratischer Dschungel, mit dem es Anna Hagedorn Tag für Tag bei ihrer Arbeit zu tun hat. Seit dem Sommer vergangenen Jahres arbeitet die Mittzwanzigerin in der Stadtverwaltung Lengerich. Ihr Job: Aufbau eines Fördermanagements. So will sich die Kommune möglichst systematisch alle möglichen Gelder sichern, die für diverse Vorhaben an Förderung bereitstehen. Potenzielle Gebertöpfe gibt es reichlich. Auf 200 bis 300 schätzt Hagedorn die Zahl.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!