1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Ein Leben für die Musik

  8. >

Musikschule trauert um Horst Erfurth

Ein Leben für die Musik

Lengerich

Die Musikschule trauert – um Horst Erfurth.

Im Alter von 82 Jahren gestorben ist Horst Erfurth. Foto: priva

Mit Betroffenheit reagiert das Kollegium der Musikschule Tecklenburger Land auf d

ie Nachricht vom Tod des ehemaligen Kollegen, Orchesterleiters, langjährigen stellvertretendem Musikschulleiters Horst Erfurth, der für ein Jahr auch Leiter der Musikschule war. Etwa ein Drittel des derzeitigen Kollegiums habe Horst Erfurt noch persönlich erlebt, heißt es in einer Pressemitteilung der Musikschule.

1940 in Oberschlesien geboren, besuchte Erfurth von 1954 bis– 1957 die Fachgrundschule für Musik in Halle (Hauptfach Violine) und im Anschluss von 1957 bis 1960 die städtische Akademie in Kassel (Hauptfach Posaune). Es folgte von 1960 bis 1967 ein Studium an der Detmolder Hochschule für Musik.

Nach dem Studium entschied sich Horst Erfurth zunächst für die Orchesterlaufbahn. Zwei Jahre spielte er Posaune im Orchester Rendsburg, bevor er von 1968 bis 1979 als Posaunist im Osnabrücker Symphonieorchester wirkte. Schon während seiner Orchesterzeit in Osnabrück leitete Horst Erfurt die Schulorchester in Lengerich und Melle.

1978 wurde Erfurth bei der „Städtischen Musikschule Lengerich“ (seit 1998: Musikschule Tecklenburger Land mit Sitz in Lengerich) für die Instrumentalausbildung von Blechblasinstrumenten eingestellt. Im September folgte die Bestellung zum Vertreter des Musikschulleiters Ulrich Grosser.

Während seiner Zeit als überragender Pädagoge an der Musikschule hat Erfurth viele junge Musiker und Musikerinnen erfolgreich ausgebildet, einigen sogar den Weg in ein Musikstudium geebnet. Noch heute schwärmen ehemalige Schüler und Schülerinnen, deren Kinder heute die Musikschule besuchen, von der emphatischen Ausdruckskraft, Motivation und Geduld dieses Mannes. Er hat gelebt für die Musik, seine Schüler und die Musikschule. Vor allem für sein Orchester, das von ihm gegründete große Blasorchester. Seine Strahlkraft ging über die Stadt Lengerich weit hinaus, weit in den Kreis Steinfurt und das gesamte Umland hinein. Durch ihn wurde die Grundlage für viele Orchester und Ensembles gelegt, wie zum Beispiel die Bocketaler in Tecklenburg. Mehrfach ist er mit dem Orchester nach Frankreich gefahren. Iris Korte, ehemalige Klavierlehrerin an der Musikschule hat einige Schüler von Horst Erfurth zu internationalen Wettbewerben nach Frankreich begleitet, wo seine Schüler ein hohes Niveau präsentieren konnten.

Zwar trat Horst Erfurt im April 2004 in den Ruhestand ein, doch als geringfügig Beschäftigter bildete er weiterhin einige Schüler aus und leitete das von ihm gegründete große Blasorchester der Musikschule Tecklenburger Land. Das letzte Konzert des Blasorchesters fand am 7. Dezember 2008 statt. Die Trauerfeier mit der Urnenbeisetzung findet am Mittwoch, 7. September, um 12.30 in der Kapelle Nahner Friedhof, Osnabrück, statt.

Startseite
ANZEIGE