1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Eine Überraschung für bedürftige Kinder

  8. >

Aktion „Lengericher Weihnachtspäckchen“ läuft wieder an

Eine Überraschung für bedürftige Kinder

Lengerich

Weihnachtspäckchen und Tornister sollen wieder an Kinder aus bedürftigen Familien abgegeben werden. Die Aktion läuft bereits seit 2006.

-mba-

Hoffen auf großzügige Unterstützung bei der Aktion „Lengericher Weihnachtspäckchen“: Saskia Wanke, Initiatorin Birgit Wiethölter und Sema Topal Kahya (von links). Foto: Michael Baar

Rund 750 Päckchen und über 300 Tornister sind im Rahmen der Aktion „Lengericher Weihnachtspäckchen“ seit 2006 an Kinder bedürftiger Familien vermittelt worden. Diese Erfolgsbilanz will Birgit Wiethölter fortschreiben. Erneut bittet sie Kindertagesstätten, sich bei ihr oder ihrer Mitstreiterin Kerstin Lindemann zu melden, wenn entsprechender Bedarf besteht.

Den beiden „Erfinderinnen“ der Aktion ist aber auch klar, dass sie ihr Konzept ständig auf den Prüfstand stellen. Zu diesem Zweck hat sich jetzt Birgit Wiethölter mit Saskia Wanke (AWO-Kindervilla Rahestraße) und Sema Topal Kahya (AWO-Kita Münsterstraße) zusammengesetzt. „Wir werden immer multikultureller“, beschreibt Saskia Wanke die Entwicklung in den vergangenen Jahren.

Multikulturelle Entwicklung

Ein Aspekt dabei ist die Tatsache, „dass es immer mehr Familien und Kinder gibt, in deren Kulturkreis das Weihnachtsfest überhaupt nicht vorkommt“, so Sema Topal Kahya. Ob, und wenn ja, wie man darauf reagieren sollte, darüber haben die drei Frauen nachgedacht. Ein Gedankenspiel ist, für jede Kindergartengruppe ein Geschenk zu machen. Das könnten beispielsweise Spiele oder Bücher sein. Dazu könnten Plätzchen mit den Kindern gebacken werden. „Es wäre schön, wenn jedes Kind davon profitieren könnte“, sagt Sema Topal Kahya.

Über den nächsten Schritt ist sich das Trio schnell einig: Birgit Wiethölter wird Kontakt zu den Kindertagesstätten aufnehmen, fragen, ob es dort bedürftige Familien gibt. „Die Kitas können sich natürlich auch bei mir oder Kerstin Lindemann melden“, sagt sie im Gespräch mit den WN.

Wer die Aktion „Lengericher Weihnachtspäckchen“ unterstützen möchte, kann sich an Birgit Wiethöler (

 0 54 81/66 46) oder Kerstin Lindemann (

 0 54 81/50 05) melden.

Startseite
ANZEIGE