1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Emilie spendet für krebskranke Kinder

  8. >

35 Zentimeter Haarpracht abgeschnitten

Emilie spendet für krebskranke Kinder

Lengerich

Emelie Ahlers hat ein Herz für krebskranke Kinder. Zwei Jahre lang hat sie ihre Haare wachsen lassen. Jetzt hat die Elfjährige zwei jeweils 35 Zentimeter lange Zöpfe gespendet, damit kranke Kinder davon eine Echthaar-Perücke erhalten können.

wn

Die elfjährige Emilie mit ihren abgeschnittenen Haaren. Diese 35 Zentimeter langen Zöpfe sind an einen Fachmann geschickt worden, der damit Echthaar-Perücken für krebskranke Kinder anfertigt. Foto: privat

Kürzlich hat Emelie Ahlers ihren lang ersehnten Plan – Haare spenden für eine guten Zweck – umsetzen können. Sie saß im Friseurstuhl und ließ sich 35 Zentimeter ihrer blonden Haare abschneiden, um diese für Perücken für krebskranke Kinder zu spenden.

Mindestens 30 Zentimeter sollten die Haare sein, damit der Perückenhersteller zusätzlich eine Geldspende an die Deutsche Krebshilfe leistet. Das geht aus einem Bericht der Familie hervor.

Fast zwei Jahre hatte Emelie darauf gewartet und ihre Haare wachsen lassen. Inspiriert wurde sie durch einen Zeitungsartikel. Sie war sofort begeistert und wollte ebenfalls auf jeden Fall helfen. Echthaar-Perücken sind sehr teuer und die Krankenkassen übernehmen nur einen Anteil, so dass dieser Haarersatz für viele Betroffene unerschwinglich bleibt.

Wenn Kinder durch ihre Krebserkrankung oder schwere Verbrennungen ihre Haare verlieren, verlieren sie auch häufig ihr Selbstwertgefühl. Denn ihre Erkrankung wird für das Umfeld sichtbar. Eine Echthaar-Perücke kann das Leiden dieser Heranwachsenden zumindest lindern.

Emelies Zöpfe sind beim Perückenhersteller angekommen. Wem durch ihre Spende geholfen werden kann, wird die Elfjährige nicht erfahren. Das findet sie zwar ein bisschen schade, hat sie aber nicht von ihrer Spende abgehalten, heißt es in dem Bericht weiter.

Ihre neue Frisur gefällt Emelie sehr gut und sie freut sich, dass das Föhnen nicht mehr so lange dauert. Besonders freuen würde sie sich, wenn auch andere Kinder durch ihre Aktion inspiriert werden und sich für eine Haarspende entscheiden.

Auf der Internetseite www.haare-spenden.de erhalten interessierte Spender Informationen zum Thema.

Startseite