1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Förderung aus Berlin ist Bedingung

  8. >

LED-Flutlichttechnik für Sportplätze

Förderung aus Berlin ist Bedingung

Lengerich

Die Chancen dürften gut stehen, dass die Sportplätze an der Münsterstraße, in Hohne und Hohne-Niedermark bald mit LED-Flutlichttechnik ausgestattet werden. Die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses sprachen sich am Donnerstag einstimmig für das Vorhaben aus. Allerdings zunächst verbunden mit der Auflage, dass eine 35-prozentige Förderung vom Bund fließt.

Von Paul Meyer zu Brickwedde

In Saerbeck wird bereits seit Jahren unter LED-Flutlicht gespielt. Foto: Alfred Riese

Die Chancen dürften gut stehen, dass die Sportplätze an der Münsterstraße, in Hohne und Hohne-Niedermark bald mit LED-Flutlichttechnik ausgestattet werden. Sicher ist es aber noch nicht, dass das geschieht. Die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses sprachen sich am Donnerstag einstimmig für das Vorhaben aus. Allerdings zunächst verbunden mit der Auflage, dass eine 35-prozentige Förderung vom Bund fließt.

Der Antrag dafür muss noch in diesem Jahr gestellt werden. Gibt es kein Geld aus dem Topf „Richtlinie von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld“ des Bundesumweltministeriums, will die Lokalpolitik neu entscheiden. Die CDU scheiterte im Ausschuss mit dem weitergehenden Antrag, schon jetzt zu beschließen, die Umrüstung gegebenenfalls auch ohne die Unterstützung aus Berlin anzugehen.

Bürgermeister Wilhelm Möhrke nannte das Vorhaben „eine Investition, um langfristig wieder Geld zu generieren“. Damit hob er darauf ab, dass die LED-Technik nicht nur zu CO2-Einsparungen führen, sondern ebenfalls die Energiekosten um 60 bis 70 Prozent mindern soll. Zudem, so hatte es ein Experte vor kurzem im Sportausschuss erläutert, seien die Anlagen sehr langlebig und würden die Lichtemissionen im Vergleich zu den Dampfleuchten erheblich reduzieren, was sowohl der Tierwelt als auch Anliegern der Sportstätten zugute käme. Die Verwaltung kalkuliert mit Gesamtkosten von fast 180 000 Euro. Abzüglich der Förderung blieben bei einer Realisierung noch rund 115 000 Euro, die die Kommune finanzieren müsste.

Startseite
ANZEIGE