1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Gestaltung statt Verwahrung

  8. >

Programm 13+: HAG verzeichnet im zweiten Corona-Jahr erhöhte Nachfrage

Gestaltung statt Verwahrung

Lengerich

Einen regelrechten Ansturm auf das 13+Programm, hinter dem sich eine qualifizierte Nachmittagsbetreuung der Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 verbirgt, verzeichnen in diesem Schuljahr am Hannah-Arendt-Gymnasium Florian Hölzl und Tobias Müller. Beide verantworten das Programm, das aus den Blöcken Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, AG- oder Förderprogramm besteht.

Von Joke Brockerund

Unter der Regie von Mensa-Küchenchef Frank Waldmann lernen die Teilnehmer der AG „Kochen und Ernährung“, wie man gesunde kleine Mahlzeiten zubereitet.Tobias Müller und Erprobungsstufenkoordinator Florian Hölzl (v. l.) verantworten das 13+Programm im Hannah-Arendt-Gymnasium. Foto: Joke Brocker

In den frühen 1980er-Jahren erkannte man Kinder berufstätiger Eltern nicht selten an einem Schlüssel, den sie um den Hals trugen. Kamen sie aus der Schule nach Hause, wärmten sie – im besten Fall – das vorgekochte Essen im Backofen auf und begaben sich danach an die Hausaufgaben – oder auch nicht. Schlüsselkinder waren damals, als es Vokabeln wie Übermittagsbetreuung oder Offenen Ganztag noch nicht gab, allerdings auch die Ausnahme. Anders als heute waren nur in wenigen Familien beide Elternteile berufstätig.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE