1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Grundversorgungstarife werden zusammengeführt

  8. >

Stadtwerke verschicken Informationen zur Gas-Umlage

Grundversorgungstarife werden zusammengeführt

Lengerich

Die Stadtwerke informieren zur Gas-Umlage.

In den nächsten Tagen erhalten die Kunden der Stadtwerke Lengerich (SWL) Informationen rund um die von der Bundesregierung beschlossenen Gas-Umlagen. Diese berechnen die Stadtwerke Lengerich erstmals zum 1. November 2022. „Die Umlagen geben wir 1:1 an unsere Kunden weiter, so dass sich der Gaspreis unter Berücksichtigung des geminderten Umsatzsteuersatzes um 3,26 Cent/KWh erhöht“ , berichtet Ingo Leufke, Geschäftsbereichsleiter Markt bei den SWL und betont: „Alle anderen Preisbestandteile passen wir zum aktuellen Zeitpunkt nicht an.“

Ebenfalls zum 1. November 2022 führen die SWL die Grundversorgungstarife sowohl im Strom als auch im Gas wieder zusammen, so dass es nur noch jeweils einen Preis gibt, und zwar unabhängig davon, wann der Grundversorgungsvertrag abgeschlossen wurde, wie es in einer Pressemitteilung der Stadtwerke Lengerich heißt. Auch die von dieser Zusammenfassung betroffenen Kunden erhalten in den kommenden Tagen Post von den Stadtwerken Lengerich.

Zum Sachverhalt: Die Bundesregierung hat neben der Einführung der Gasbeschaffungsumlage auch die Gasspeicherumlage beschlossen. Beide treten zum 1. Oktober 2022 in Kraft. Ebenfalls zum 1. Oktober 2022 wird die SLP-Bilanzierungsumlage (Regel- und Ausgleichsenergie) angehoben. Eine Weitergabe der Umlagen an die Kunden zum 1. Oktober war aufgrund des laufenden Gesetzgebungsverfahren nicht möglich, so dass die Stadtwerke Lengerich die Umlagen nunmehr erstmalig zum 1. November 2022 berechnen.

Startseite
ANZEIGE