1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Im Sattel näher dran am Bürger

  8. >

100 Tage Radstaffel der Lengericher Polizei

Im Sattel näher dran am Bürger

Lengerich

Polizisten auf dem Fahrrad, in Lengerich ist das inzwischen ein Anblick, der zum Alltag gehört. Sechs Beamte sind entsprechend ausgestattet worden. Vor 100 Tagen stiegen sie erstmals in den Sattel. Zeit für eine Zwischenbilanz.

Diese sechs Beamtinnen und Beamten sind in Lengerich und Umgebung immer wieder mit dem Fahrrad unterwegs. Foto: ´Polizei Kreis Steinfurt

Vor 100 Tagen sind sechs Beamte der Polizeiwache Lengerich mit der neuen Radfahrbekleidung der Polizei NRW ausgestattet worden. Seitdem sind sie an einzelnen Tagen mit dem Fahrrad in den Städten Lengerich und Tecklenburg sowie in den Gemeinden Lienen und Ladbergen unterwegs. Nun ziehen sie eine positive Bilanz.

„Die Kollegen haben bereits zahlreiche Rückmeldungen von Bürgern erhalten“, heißt es in einer Mitteilung der Kreispolizeibehörde. Hervorzuheben sei vor allem die Nähe zu den Menschen, die durch den Dienst auf dem Fahrrad spürbar sei. Die Hürde, die Polizisten direkt anzusprechen und Fragen und Anregungen an sie zu richten, sei deutlich kleiner.

Durch die Radstaffel sind aber laut Polizei auch Maßnahmen zur Verkehrssicherheit getroffen worden. So wurden insgesamt 47 Verwarngelder von den sechs Beamten erhoben und 21 Ordnungswidrigkeitenanzeigen geschrieben – beispielsweise weil Fahrradfahrer am Lenker das Handy benutzten oder weil Autos in Zonen mit Schrittgeschwindigkeit zu schnell fuhren. Hinzu kamen in den ersten 100 Tagen zwei Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Die Radstaffel unterstützte auch den Wachdienst bei Einsätzen wie Körperverletzungen, Verkehrsunfällen und Tiereinsätzen. Darüber hinaus begleitete sie Demonstrationen mit Bezug zur Corona-Pandemie und dem Krieg in der Ukraine.

Die Radstaffel Lengerich wird auch weiterhin auf zwei Rädern im Einsatz sein – und dorthin fahren, wo eine Autostreife nicht so leicht hingelangt, kündigt die Kreispolizeibehörde an. Die Beamten seien da, um für die Sicherheit im Verkehr zu sorgen. Und sie sollen die Kollegen im Einsatz gegen die Kriminalität unterstützen. Vor allem aber seien sie Ansprechpartner für die Menschen in Lengerich, Tecklenburg, Lienen und Ladbergen.

Startseite
ANZEIGE