1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Pandemie zwingt zum Neuaufbau

  8. >

Interview zur Situation beim Bündnis für Familie

Pandemie zwingt zum Neuaufbau

Lengerich

Anfang 2014 ist in Lengerich das Bündnis für Familie gegründet worden. Seitdem haben die Aktiven einiges erreicht. Doch die Pandemie bedeutete einen tiefen Einschnitt. Davon und von den kommenden Herausforderungen spricht in einem Interview das Vorstandsduo Hilmar Kerk und Renate Tanner.

Hilmar Kerk und Renate Tanner leiten seit etwa sieben Monaten das Lengericher Bündnis für Familie. Foto: Paul Meyer zu Brickwedde

Der 15. Mai ist der Internationale Tag der Familie. Er wurde 1993 von der Vollversammlung der Vereinten Nationen proklamiert und drei Jahre später erstmals offiziell begangen. Für das Lengericher Bündnis für Familie Anlass, am Sonntag beim Holländischen Markt mit einem Stand präsent zu sein. Mit dem Vorsitzenden Hilmar Kerk und seiner Stellvertreterin Renate Tanner sprach im Vorfeld Redakteur Paul Meyer zu Brickwedde über die Situation des Vereins, über die Ziele und darüber, was sich die Verantwortlichen am Sonntag erhoffen. Kerk ist 58 Jahre alt und Zahnarzt, Renate Tanner 68 und Pensionärin. Zuvor hat sie die ehemalige Astrid-Lindgren-Schule in Lengerich geleitet.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE