1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Kinder haben die „Waldesruh“ geschaffen

  8. >

Ein buntes Fleckchen im Skulpturenpark

Kinder haben die „Waldesruh“ geschaffen

Lengerich

Vor 19 Jahren haben Kinder der AWO-Kita „Am Brandteich“ im Skulpturenpark eine besondere Ecke gestaltet: die Naturbank „Waldesruh“. Es war eines der frühen Projekte, die der Verein „Offensive“ gefördert hat. In diesem Jahr feiert er sein 25-jähriges Bestehen.

wn

Ein Kleinod im Lengericher Skulpturenpark ist die Ruhebank „Waldesruh“, die Kinder der AWO-Kita „Am Brandteich“ bereits 2001 zusammen mit der „Offensive“ eingerichtet haben. Foto: Detlef Dowidat

Ein kleines, buntes Fleckchen Erde, fast unbemerkt am Wegesrand, und dennoch fester Bestandteil des Lengericher Skulpturenparks: das ist die Naturbank „Waldesruh“. Sie ist umwuchert von Heckenrosen und erwacht immer mehr aus ihrem Dornröschenschlaf. Dazu tragen bunte Steine bei. Zunächst nur wenige, sind es inzwischen an die 30. Bunte Pappvögel peppen das Bild auf. Der Verein „Offensive Lengerich“ freut sich über die Initiative der AWO-Kindertagesstätte „Am Brandteich“.

Die Ursprünge sind auf einer Tafel zu lesen: Die Waldgruppe der AWO-Kindertagesstätte der Arbeiterwohlfahrt macht im Rahmen ihrer pädagogischen Arbeit regelmäßig Exkursionen in die Natur. Dabei entstand der Wunsch, einen Ruheplatz für die Kinder zum Picknicken und Ausruhen zu entwickeln. Durch die aktive Mitarbeit der Eltern entstand 2001 die Naturbank „Waldesruh“. Sie ist durch den zentralen Standort ein fester Bestandteil des Skulpturenparks geworden.

Für die „Offensive“ sind die Skulpturen nach eigenen Angaben eines von vielen Projekten, die in den vergangenen 25 Jahren für Lengerich geschaffen und auf den Weg gebracht wurden. Das Jubiläum wird in diesem Jahr gefeiert. Wie, dass hängt von der Corona-Krise ab. Vielleicht wächst das Areal oberhalb des Tennisplatzes noch im Jubiläumsjahr. Zuletzt waren es insbesondere Landschaftsskulpturen wie der „Grüne Raum“ und der „Hortensia Garden“, die für Aufsehen sorgten. Ursprung war der Jones-Garden. Viele Wanderer sind in diesem Bereich unterwegs und machen auch an der „Waldesruh“ halt, ohne sich dort niederzulassen. Das bleibt den Kindergartenkindern vorbehalten.

Hochbetrieb herrschte am Himmelfahrtstag auf den Wanderschleifen, der neue Parkplatz oberhalb des Tennisplatzes war überfüllt. Ein ähnliches Bild wird sich wohl auch Pfingsten bieten.

Startseite