1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Kleine Detektive lösen knifflige Aufgaben

  8. >

JZ-Zeltlager in Vechta

Kleine Detektive lösen knifflige Aufgaben

Lengerich

Unter dem Thema Detektive stand das Zeltlager, zu dem das Team des Jugendzentrums nach Vechta eingeladen hatte.

Bei aller Detektivarbeit kam im Zeltlager des Jugendzentrums in Vechta auch die körperliche Betätigung in Form von Spielen nicht zu kurz. Foto: Jugendzentrum

18 Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren haben mit fünf Begleitpersonen am Zeltlager des Jugendzentrums (JZ) in Vechta teilgenommen. Die Freizeit stand unter dem Thema Detektive, heißt es in einem Bericht.

Während des Aufenthaltes lernten die Kinder einiges über das Detektivleben, beginnend mit einer Detektivausbildung, bei der ihnen die Grundlagen nähergebracht wurden. Dazu gehörten Gedächtnistraining sowie die Schärfung der Sinne durch Spiele wie Geruchsmemory oder Geschmäcker erraten. Das benötigte Equipment fertigten die jungen Detektive selbst an. So entstanden im Zeltlager unter anderem Fingerabdruckpulver, Knete sowie spezielle Lupen zur Entschlüsselung von Geheimschriften und Periskope.

Diese „Einsatzmittel“ kamen dann bei einem kleinen Fall zur Anwendung. Als Lohn für die „harte Arbeit“ gab es Marshmallows für das abendliche Lagerfeuer. Stockbrot und Spiele – passend zum Thema Black Stories, Knobelspiele und Rätsel. „Trotz der Corona-Auflagen war es ein tolles Lager und für das nächste Jahr gibt es schon coole Ideen für ein Motto“, bilanziert JZ-Mitarbeiterin Sandra Wennmacher.

Zum Abschluss der Freizeit gab es für jedes der Kinder einen während der Freizeit ebenfalls selbst angefertigten Fotoständer mit Fotos von der verbrachten Zeit.

Startseite