1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Lengerich im Lichtermeer

  8. >

Ausstellung zum Thema „Gewaltmigration“ in St. Margareta

Lengerich im Lichtermeer

Lengerich

„Geflohen, vertrieben – angekommen!?“ heißt eine Ausstellung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, die jetzt in St. Margareta eröffnet worden und von bedrückender Aktualität ist.

-del-

„Frieden ist nicht selbstverständlich.“ Das machten die Frauen und Männer unmissverständlich deutlich, die sich für die katholische Kirche St. Margareta als Ort der Ausstellung „Geflohen, vertrieben – angekommen!?“ des Vereins Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge stark gemacht haben. Einig sind sich die Vertreter der beiden christlichen Kirchengemeinden, der Stadt Lengerich, der Lengerich Marketing GmbH, der Volkshochschule, des Hannah-Arendt-Gymnasiums, der Gesamtschule sowie Jens Effkemann vom Volksbund zudem, dass die Ausstellung zum Thema „Gewaltmigration“, die mehrmals coronabedingt verschoben wurde, wegen des Krieges in Europa von bedrückender Aktualität ist. Sie sei angesichts der Flüchtlingssituation 2015 konzipiert worden und benötige eigentlich ein Update, räumte Effkemann ein.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!