Stadt erhält Projekt-Zuschlag

Mensa-Ausbau mit Promi-Koch

Lengerich

Die Kapazitäten der HAG-Mensa müssen erweitert werden, denn das Küchenteam soll in Zukunft nicht nur die Gymnasiasten mit Essen versorgen, sondern auch die Kinder und Jugendlichen im neuen Gesamtschulbau und die Offenen Ganztagsgrundschulen in Lengerich. Bei der Umsetzung des Vorhabens könnte einem prominenten Koch eine wichtige Rolle zukommen.

Paul Meyer zu Brickwedde

Ende März vergangenen Jahres bereitete TV-Koch Stefan Marquard in der HAG-Mensa das Essen gemeinsam mit vielen Schülern zu. Foto: Paul Meyer zu Brickwedde

Bekommen Hunderte Lengericher Schüler bald Essen, das aus einer Küche kommt, die ein Sterne- und TV-Koch mitkonzipiert hat? Es ist zumindest eine realistische Option. Hat die Stadt doch jüngst den Zuschlag bekommen für die Teilnahme an einem Projekt der Knappschaft-Krankenkasse. Mit dabei ist bei „Sterneküche macht Schule“ mit Stefan Marquard ein Mann, der einem breiten Fernsehpublikum durch „Die Kochprofis“ und Auftritte in weiteren Kochsendungen bekannt wurde.

Hintergrund für das Vorhaben sind die Veränderungen in der Lengericher Schullandschaft. Im Neubau, der für die Gesamtschule errichtet wird, soll zwar eine Mensa Platz finden. Die Pläne von Verwaltung und Politik sehen aber vor, dass das Essen das Küchenteam der HAG-Mensa zubereitet und auch die Mahlzeiten, die für die Offenen Ganztagsschulen in Lengerich benötigt werden.

Dafür ist allerdings eine Vergrößerung der bestehenden Räume erforderlich. Und wie die umzusetzen ist und aussehen könnte, soll mit dem „Sterneküche macht Schule“-Team geklärt werden. Jörg Hesselmann sagte am Dienstag im Schulausschuss, das aktuell bereits Machbarkeitsanalysen erstellt würden. Ein Planungstreffen ist nach Angaben des Fachdienstleiters Schule, Sport und Kultur im April vorgesehen. Im Anschluss daran könne die konkrete Planung für die Erweiterung beginnen; dann sei es auch möglich, die Kosten näher zu beziffern.

Auf Nachfrage von Ausschuss-Mitglied Renate Hüttemann (SPD) sagte Hesselmann weiter, dass es für die Stadt keine Verpflichtung gebe, das von Marquard und dessen Mitstreitern erarbeitete Konzept umzusetzen, Das letzte Wort werde bei den Erweiterungsplänen der Stadtrat haben.

Der Kontakt zu dem prominenten Koch besteht seit fast einem Jahr. Ende März 2019 war er dank „Sterneküche macht Schule“ bereits am HAG zu Gast, bereitete seinerzeit mit Schülern Essen zu, beriet die Mensa-Mitarbeiter, informierte Lehrer, Eltern und Mitarbeiter der Stadtverwaltung zum Thema gesunde Ernährung. Sein Credo für eine Mensa beschrieb er damals mit den Worten: „Die Kinder haben es verdient, etwas Geiles auf den Teller zu kriegen.“

Startseite