1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Neuer Eigentümer will Service ausbauen

  8. >

Starke-Gruppe übernimmt Autohaus Deitert-Suhre

Neuer Eigentümer will Service ausbauen

Lengerich/Ibbenbüren

Über mehrere Monate war das Geschäft angebahnt worden – nun ist es vollzogen: Die Starke-Automobilgruppe hat zum Jahreswechsel das Ibbenbürener Autohaus Deitert-Suhre übernommen, das auch in Lengerich und Mettingen vertreten ist. Das bestätigten die Parteien am Montag auf Nachfrage.

Tobias Vieth

Der Name Deitert-Suhre soll an den drei Standorten Foto: Tobias Vieth

Vordergründig ändert sich für die Kunden allerdings erst einmal wenig: Der Name des Autohauses bleibt bestehen. So sei bei allen Betrieben in der Starke-Gruppe verfahren worden, antwortet Starke-Marketingleiterin Sabine Könker.

Mit dem Kauf übernimmt ein großer einen deutlich kleineren Betrieb: Starke hat nun mit der Integration der rund 120 Mitarbeiter von Deitert-Suhre insgesamt 660 Beschäftigte. Die Gruppe erreicht mit den Erweiterungen der drei Deitert-Suhre-Standorte nun insgesamt elf operative Standorte mit den Marken VW Pkw, VW Nutzfahrzeuge, Audi, Porsche, Fiat Professional sowie Skoda Service und Seat Service. Die Gruppe hat im Jahr 2020 rund 4000 Neuwagen und 7000 Gebrauchtwagen verkauft, heißt es in einer Stellungnahme der Beteiligten.

Starke rechnet für das nun gekaufte Autohaus mit Kostenvorteilen durch die Größe, weil nun Aufgaben unter einem Dach gebündelt werden. Insgesamt, so hieß es von Starke, sei es für kleinere Betriebe schwieriger, profitabel zu wirtschaften. Deitert-Suhre war da in den vergangenen Jahren offenbar keine Ausnahme: „Im Autohandel zeichneten sich in den letzten Jahren aufgrund der stetig steigenden Anforderungen des Marktes und wachsenden Herstellervorgaben bereits zunehmend mehr Fusionen und Anteilskäufe ab. Diese Tendenz wird in den nächsten Jahren weiter deutlich an Dynamik gewinnen und nur Unternehmen mit einer bestimmten Größe und Markenvielfalt eine Perspektive bieten. Um für die Zukunft krisenfest aufgestellt zu sein, ist ein Verkauf des Unternehmens, verbunden mit einer regionalen strategischen Neuausrichtung, sinnvoll“, heißt es in der Stellungnahme.

Die bisherigen Gesellschafter, Maria und Vera Deitert, freuen sich nach eigenem Bekunden, die Firma an die Starke-Gruppe, zu der seit vielen Jahren eine gute und vertrauensvolle Geschäftsbeziehung bestehe, zu übergeben. Beide sind komplett aus dem Unternehmen ausgeschieden. Alle Mitarbeiter und alle Marken werden übernommen.

„Integriert in der Starke-Automobilgruppe können mehr Synergien generiert werden, von denen alle Standorte profitieren werden“, so Geschäftsführer Thorsten Pahl, der auch weiterhin die Betriebsstätten in Ibbenbüren, Lengerich und Mettingen verantworten wird. Erklärtes Ziel sei es, dem Kunden deutlich mehr zu bieten. So sei die Firma Deitert-Suhre zukünftig in der Lage, dem Kunden die kompletten Produktprogramme und Modellpaletten in den vertretenen Marken anbieten zu können und Zugriff auf über 1000 Gebrauchtwagen und über 300 direkt verfügbare Neuwagen zu haben.

Deitert-Suhre hatte zuletzt VW und VW Nutzfahrzeuge im Portfolio, zudem den Service für Skoda und Audi. Auch im Bereich Service entstünden durch die Bündelung von Fachwissen und Ausstattung weitere Vorteile. Die Starke-Automobilgruppe ist mittlerweile in der fünften Generation inhabergeführt und besteht seit 130 Jahren.

Startseite
ANZEIGE