1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Rosen säumen Friedenswege

  8. >

Bürgermeister unterstützt Idee des passionierten Pilgers Dr. Norman Sinclair

Rosen säumen Friedenswege

Lengerich

Vor zwei Jahren hat Dr. Norman Sinclair vier Pilgerrosen der Sorte Castell d‘Alaquàs vor der Stadtkirche gepflanzt. Anlässlich der 375. Wiederkehr des Westfälischen Friedens sollen im kommenden Jahr vor allen Lengericher Schulen weitere Rosen gepflanzt werden.

Von Joke Brocker

Dr. Norman Sinclair hat vor der Stadtkirche in Lengerich, vor dem Ehrenmal, das ihn wegen der Darstellung einer trauernden Mutter mit Kindern besonders tief bewegt, bereits die Pilgerrose Castell d‘Alaquàs gepflanzt. Geht es nach ihm und dem Bürgermeister, sollen in der Stadt des Conclusums, durch die neben dem Jakobsweg auch die Friedensroute verläuft, auch an allen Lengericher Schulen bald die robusten Rosen aus spanischer Zucht blühen. Foto: Joke Brocker

Es war Liebe auf den ersten Blick: Als Dr. Norman Sinclair, passionierter Jakobsweg-Pilger, bei der spanischen Rosenzüchterin Matilde Ferrer in Valencia ein ganzes Feld prächtig blühender Rosen entdeckte, war er fasziniert von Farbe, Form und dem zarten Duft der Rose namens Castell d’Alaquàs. Als er die Züchterin verließ, hielt der aus Venezuela stammende Mediziner und Biologe Rosen in den Händen, von denen er allerdings nicht wusste, wie er sie im Flugzeug mit in seine deutsche Wahlheimat nehmen sollte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!