1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Schüler können vielfältige Kontakte knüpften

  8. >

Größte Berufswahlmesse im Tecklenburger Land am 7. und 8. September mit 66 Ausstellern

Schüler können vielfältige Kontakte knüpften

Lengerich

„Deine Zukunft beginnt hier“ – ambitioniert ist das, was sich die Aussteller und Organisatoren der Berufswahlmesse vorgenommen haben. Jetzt endlich kann sie wieder stattfinden.

-pd/jb-

Die Berufswahlmesse ist eine gute Gelegenheit für Schüler, Foto: Michael Baar

Unter dem Motto „Deine Zukunft beginnt hier“ findet am 7. und 8. September (Mittwoch und Donnerstag) nach zweijähriger Pause erneut eine Berufswahlmesse in Lengerich statt. Anders als in den Jahren zuvor, wird die Messe nicht durch die Agentur für Arbeit, sondern von der Gempt-Halle und der „Kooperation Wirtschaft und Schule“ organisiert.

Diese besteht aus den Wirtschaftsförderungen der Kommunen Lengerich, Lienen, Ladbergen und Tecklenburg, den Berufswahlkoordinatoren der weiterführenden Schulen aus Lengerich und Tecklenburg sowie Unternehmen aus der Region.

„Mit 66 Unternehmen und Einrichtungen, die sich in diesem Jahr präsentieren, ist im Vergleich zu den Vorjahren ein neuer Rekord erreicht“, freut sich Hallenmanager Michael Rottmann über den großen Zuspruch. Bereits 2019 musste die Standfläche durch ein großes Zelt erweitert werden. Dieses wird mit 30 mal 15 Metern in diesem Jahr noch deutlich größer ausfallen und auf dem Platz vor der Halle aufgebaut.

Entsprechend groß ist die Bandbreite der vorgestellten und angebotenen Ausbildungs- und Studienplätze: Die Auswahl erstreckt sich über handwerkliche, technische und kaufmännische Berufe.

Pharmazie bis zur Industrie

Thematisch reicht das Spektrum von der Pharmazie bis zur Industrie. Neben den großen Lengericher Unternehmen W&H, Bischof+Klein und Dyckerhoff sind sich auch kleinere Betriebe aus der Region dabei.

Daneben wird über Studiengänge und duale Ausbildung informiert. Die Akademie für Gesundheitsberufe und die Apothekerkammer gehören ebenso zu den Ausstellern wie das Berufskolleg Tecklenburger Land, das Jobcenter Kreis Steinfurt oder das Bundeswehr-Karriereberatungsbüro Rheine – eine gute Gelegenheit also für Schülerinnen und Schüler, sehr kompakt und im direkten Austausch mit Unternehmen und Bildungseinrichtungen wertvolle Entscheidungshilfen zu finden und Kontakte zu knüpfen.

Zeitfenster für komplette Jahrgangsstufen

Für die Schulen gibt es die Möglichkeit, Zeitfenster für komplette Jahrgangsstufen zu vereinbaren. Von dieser Möglichkeit hätten bereits einige Schulen Gebrauch gemacht, darunter das Hannah-Arendt-Gymnasium und das Graf-Adolf-Gymnasium, berichtet Michael Rottmann im Gespräch mit dieser Zeitung. Aber auch Schüler und Schülerinnen, die die Messe individuell besuchen möchten, seien willkommen, wobei der Eintritt natürlich frei sei.

Auf der Internetseite der Gempt-Halle – www.gempthalle.de – stehen zur Vorbereitung auf einen Besuch der Hallenplan und Ausstellerlisten, sortiert nach Unternehmen und angebotenen Ausbildungen, als Download zur Verfügung.

eöffnet ist die Messe für Besucher und vor allem für interessierte Schüler am Mittwoch von 9 bis 18 Uhr und am Donnerstag von 9 bis 17 Uhr.

Startseite
ANZEIGE