Sternsinger sind unterwegs

Solidarität mit Kindern in Not

Lengerich

Funkelnde Kronen, königliche Gewänder: Das sind die Sternsinger. Rund 300 000 Sternsinger ziehen in Deutschland in den Tagen um den 6. Januar von Tür zu Tür, segnen Häuser und Wohnungen und sammeln Spenden für Not leidende Kinder in der ganzen Welt. In Lengerich sind die Sternsinger am Fretiag, 3. Januar, und am Samstag, 4. Januar, unterwegs.

wn

Heute und am Samstag sind die Sternsinger in Lengerich unterwegs, um Spenden für Projekte im Libanon und in Indien zu sammeln. Los geht‘s am 3. Januar nach dem Aussendungsgottesdienst um 9 Uhr in der evangelischen Stadtkirche. Foto:

Das Sternsingen ist ein alter Brauch, der bis ins Mittelalter zurückreicht. Als Könige gekleidet zogen Jungen durch die Gassen und spielten den Zug zur Krippe nach. Heute ist das Sternsingen die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder.

Bei ihren Hausbesuchen schreiben die Sternsinger den Segen mit Kreide über die Türen: 20*C+M+B+20. Das aktuelle Jahr, in dem Fall 2020, steht getrennt am Anfang und am Ende. Der Stern steht für den Stern, dem die Weisen aus dem Morgenland gefolgt sind. Zugleich ist er Zeichen für Christus. Die Buchstaben C+M+B stehen für die lateinischen Worte „Christus Mansionem Benedicat“ – Christus segne dieses Haus. Die drei Kreuze bezeichnen den Segen: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

In Lengerich und in einigen umliegenden Orten findet die Sternsingeraktion seit über 20 Jahren ökumenisch statt: Gemeinsam werben und organisieren evangelische und katholischen Kirchengemeinde für die gute Sache, die in diesem Jahr unter der Überschrift „Frieden!“ weltweit das friedliche Zusammenleben der Religionen fördern will.

Die Organisatoren bitten darum, die Kinder und Jugendlichen freundlich aufzunehmen und großzügig für die gute Sache zu spenden. Da es sich um ein ökumenisches Projekt handelt, gibt es zwei Spendenzwecke: Die Katholiken sammeln für den Libanon, die Evangelischen für ein Schulprojekt in Indien. Das Land Libanon wurde beim Vorbereitungstreffen am 7. Dezember vorgestellt. Die Sternsingeraktion in Lengerich startet am Freitag, 3. Januar, um 9 Uhr mit der Aussendung in der evangelischen Stadtkirche und endet am Samstag, 4. Januar, um 16 Uhr mit einem Gottesdienst in St. Margareta.

Startseite