1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Solidarität zeigen beim Impfen und im Ukraine-Krieg

  8. >

NRW-Gesundheitsminister spricht bei Demo

Solidarität zeigen beim Impfen und im Ukraine-Krieg

Lengerich

Die „Impfen statt schimpfen“-Kundgebung am Montagabend stand zunächst im Zeichen des Angriffs der russischen Armee auf die Ukraine. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef-Laumann, der einmal mehr als Redner auftrat, betonte, es gehe darum, „für Freiheit, Selbstbestimmung und Demokratie einzustehen“ und „die Welt nicht Aggressoren zu überlassen. Im Übrigen beschwor er die Solidarität, um die es im Ukraine-Krieg ebenso gehe wie beim Impfen.

-mzb-

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann appellierte am Montagabend angesichts des Krieges in der Ukraine, die Welt nicht Aggressoren zu überlassen. Außerdem bat er die Lengericher eindringlich sich impfen zu lassen. Foto: Paul Meyer zu Brickwedde

Kaum hatte Karl-Josef Laumann am Montagabend das letzte Wort gesprochen, da zogen keine 100 Meter von seinem Standort entfernt die sogenannten „Spaziergänger“, diesmal etwa 40 Personen, wie die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Steinfurt auf Anfrage mitteilte, durch Lengerichs Altstadt und direkt an der „Impfen statt schimpfen“-Demonstration vorbei, auf der Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister vor etwa 70 Teilnehmern seine Rede gehalten hatte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE