1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Verzahnung, wenn sie sinnvoll ist

  8. >

Interkommunale Zusammenarbeit in vielen Bereichen

Verzahnung, wenn sie sinnvoll ist

Lengerich

Wie ist es bestellt um die Kooperation mit anderen Kommunen? Wo existiert sie bereits? Und welche Potenziale sieht die Verwaltung noch? Fragen, mit denen die WN die Verwaltung angesichts entsprechender Forderungen aus der Kommunalpolitik konfrontierte.

Von Paul Meyer zu Brickwedde

Die Abwasserbeseitigung ist ein Beispiel von vielen für interkommunale Zusammenarbeit – in diesem Fall mit Tecklenburg und Lienen. Foto: Paul Meyer zu Brickwedde

Wenn über möglichst effizientes Arbeiten in der Stadtverwaltung gesprochen wird und über Potenziale zum Geldsparen, kommt seitens der Lokalpolitik in schöner Regelmäßigkeit der Einwurf, die interkommunale Zusammenarbeit solle verstärkt werden. So stellte jüngst während der Haushaltsdebatte der SPD-Fraktionsvorsitzende Andreas Kuhn die Frage „Brauchen alle Kommunen wirklich einen eigenen Bauhof oder ist es nicht sinnvoller, diese Einrichtungen gemeinsam zu betreiben?“ Wie also ist es bestellt um die Kooperation mit anderen Kommunen? Wo existiert sie bereits? Und welche Potenziale sieht die Verwaltung noch?

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE