1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. „Weiterer Entscheidungsprozess“ im Herbst

  8. >

Bekommt Hohne wieder eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer?

„Weiterer Entscheidungsprozess“ im Herbst

Lengerich

Inzwischen sind über zweieinhalb Jahre vergangen, dass in Hohne Fußgänger und Radfahrer die Brücke unweit des Bahnhofs nutzen konnten. Dann wurde sie zunächst gesperrt und später abgerissen. Die Entscheidung, ob es einen Nachfolgebau gibt, lässt auf sich warten. Nach Angaben der Stadt ist im Herbst mit Fortschritten bei dem Thema zu rechnen.

Bis zum August 2018 konnte die Brücke in Hohne von Fußgängern und Radlern genutzt werden. Foto: Paul Meyer zu Brickwedde

Wann ist mit einer Entscheidung zu rechnen, ob in Hohne wieder eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer gebaut wird oder nicht? Diese Frage stellten die WN in dieser Woche der Stadtverwaltung. Die Antwort lässt nicht unbedingt darauf schließen, dass über zwei Jahre nach dem Abriss des alten Bauwerks mit einem schnellen Beschluss zu rechnen ist. „Die Zielstellung der Verwaltung ist es, im Laufe des Herbst mit der Lokalpolitik den weiteren Entscheidungsprozess abzustimmen“, heißt es in der Stellungnahme an die Lokalredaktion.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE