1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Zwei Blutspendetermine in Lengerich

  8. >

Zeiten können online gebucht werden

Zwei Blutspendetermine in Lengerich

Lengerich

Wer Blut spenden möchte, hat dazu in den kommenden Tagen zwei Möglichkeiten in Lengerich. Erst am 26. Oktober, dann noch einmal am 3. November.

Der DRK-Blutspendedienst kommt nach Lengerich. Foto: Maja Hitij/dpa

Das Rote Kreuz in Lengerich ruft zur Blutspende auf. Eine erste Aktion findet am Dienstag, 26. Oktober, von 16 bis 20 Uhr in der Bonhoeffer-Realschule, Bahnhofstraße 112, statt. Ein zweiter Termin folgt am Mittwoch, 3. November, von 16.30 bis 20 Uhr in der Hohner Grundschule, Schrägweg 20.

Der DRK-Blutspendedienst bittet alle, die Blut spenden möchten, sich vorab unter www.blutspende.jetzt eine Blutspendezeit zu reservieren. So könne jeder ohne Wartezeit und unter den höchstmöglichen Sicherheits- und Hygienestandards Blut spenden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Auch zeitnah nach einer Corona-Impfung sei eine Blutspende möglich, informiert das Rote Kreuz weiter. „Sofern keine Impfreaktionen wie Fieber oder Übelkeit auftreten, können Geimpfte am Folgetag schon wieder Blut spenden.“

Menschen mit grippalen Infekten oder Erkältungs-Symptomen sollten sich hingegen erst gar nicht auf den Weg zu einer Blutspendeaktion machen. Sie werden nicht zur Blutspende zugelassen.

Das gespendete Blut werde nicht auf SARS-CoV-2 getestet, denn das Virus lässt sich nach aktuellem wissenschaftlichem Stand nicht im Rahmen einer Bluttransfusion übertragen. Für die Patienten und Transfusionsempfänger bestehe daher keine Gefahr.

Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Zum Blutspendetermin bitte unbedingt den Personalausweis mitbringen. Blutspender werden gebeten, wenn möglich außerdem einen Kugelschreiber und eine FFP2-Maske mitzubringen.

Da der Imbiss nach der Blutspende zurzeit nicht stattfindet, gibt das Rote Kreuz zur Stärkung Lunchpakete aus.

Startseite
ANZEIGE