1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Lienen
  6. >
  7. Auftakt im Missbrauchsprozess

  8. >

Angeklagter weist Vorwürfe zurück

Auftakt im Missbrauchsprozess

Lienen/Münster

Schwerer sexueller Missbrauch von Kindern wirft die Staatsanwaltschaft einem 56-jährigen Mann aus dem südlichen Westfalen vor, der sich seit Donnerstag vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Münster verantworten muss. Opfer sollen zwei Kinder aus Westerkappeln und die eigene Enkeltochter gewesen sein. Dem Angeklagten droht eine mehrjährige Haftstrafe. Die Vorwürfe weist der Mann zurück.

Von Frank Klausmeyer

Das Landgericht in Münster. Foto: dpa

Wegen des Missbrauchs der Kinder aus Westerkappeln war der 56-Jährige schon im November 2017 vor dem Schöffengericht Ibbenbüren angeklagt gewesen. Der Vorsitzende Richter hatte das Verfahren damals aber ans Landgericht verwiesen, da ein Amtsgericht maximal vier Jahre Gefängnis verhängen könne, dem Mann aber möglicherweise ein höheres Strafmaß drohe.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE