1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lienen
  6. >
  7. Lektüre für Glückssucher im Gepäck

  8. >

Alexandra Matzke und Ingmar Bojes stellen bei Lesung ihre Glücksorte in der Umgebung vor

Lektüre für Glückssucher im Gepäck

Lienen

Zahlreiche Tipps für einen gemütlichen oder spannenden „Urlaub vor der Haustür“ und viele Glücksorte in der Umgebung präsentierten Ingmar Bojes und Alexandra Matzke im Rahmen einer unterhaltsamen Lesung im Haus des Gastes.

Von Brigitte Striehn

Ingmar Bojes und Alexandra Matzke stellten in einer unterhaltsamen Lesung Bücher für den „Urlaub vor der Haustür“ vor. Der Kreislehrgarten in Steinfurt (kleines Bild) ist für sie Foto: Brigitte Striehn

„Für jeden Menschen ist Glück etwas anderes“, erklärte Alexandra Matzke zu Beginn einer unterhaltsamen Lesung im Haus des Gastes am Donnerstagabend. Im Mittelpunkt standen Bücher aus der Reihe „Glücksorte“ des Droste-Verlags aus Düsseldorf. 150 Titel sind dort bereits erschienen. Sie stellen Regionen oder Städte vor und punkten durch eine amüsante Schreibweise und viele Geheimtipps. Davon konnten sich die Besucher in Lienen bei der Vorstellung der „Glücksorte in Ostwestfalen-Lippe“ von Alexandra Matzke und der „Glücksorte im Münsterland“ von Ingmar Bojes überzeugen.

„Fahr hin & werd glücklich“ steht auf dem Einband. Ob sich die Versprechen erfüllen, müssen Reisende selbst herausfinden. Die Autoren gaben jedoch Einblicke in ihre Arbeitsweise und verrieten Insider-Tipps. „Wir sind alle Wanderwege selbst abgelaufen und haben wunderschöne Plätze entdeckt“, betonte Bojes. Der Osnabrücker teilt seine Erfahrungen in einem Blog www.wanderlogbuch.de gern mit Gleichgesinnten, die nicht genug vom Laufen und Kraxeln bekommen können. Zum Wandern brauche man lediglich zwei gesunde Füße, wetterfeste Schuhe und eine Flasche Wasser, stellte er fest.

„Wandern macht glücklich und ist gesund“, schlussfolgerte er. Seine „Wanderungen für die Seele – Teutoburger Wald“ begannen an den Externsteinen. Um die markante Sandsteinformation ranken sich viele Mythen, die zur einzigartigen Atmosphäre beitragen. Die „Wohlfühlwege“ sind in fünf Kategorien eingeteilt und zu jedem Ausflug sind passende Erlebnisse zu finden: Bärlauchfelder, die Dörenther Klippen, gigantische Windbeutel, die Waldkapelle Brochterbeck oder Quellen.

Es sei hilfreich für Körper und Geist, etwas über Spuren am Wegesrand zu wissen. Daher beschreibt Bojes in dem Band über das Münsterland 80 Glücksorte von A wie Aasee bis Z wie Zwillbrocker Venn. Auch die beliebte Waldwirtschaft Malepartus in Lienen wird erwähnt. Burgen, Schlösser, Museen, Kirchen, Altstädte, Wildpferde, Wälder oder historische Gebäude wecken die Entdeckerlust. Das Buch bietet reichlich Lesestoff für einen gemütlichen oder spannenden „Urlaub vor der Haustür“.

Alexandra Matzke hatte eine Vielzahl von „Glücksorten in Ostwestfalen-Lippe“ besucht. Sie empfahl die „Goldenen Bögen“ der größten Kalksandsteinbrücke Europas in Altenbeken. Der Viadukt im Paderborner Land entfalte am Abend eine besondere Magie. Ganz neu erschienen ist in der vorigen Woche der reich bebilderte Band „Urlaub für die Seele – Landpartien in ganz Deutschland“. Matzke und Bojes legten dem Publikum die Insel Sylt und das Mittelrheintal ans Herz.

Die ausgefüllten Glückskarten der Zuhörer gaben Auskunft über zahlreiche glücklich machende Momente im Leben: Familie, Meer, Berge, gutes Essen, gemeinsame Erlebnisse, Lachen oder Natur. „Das größte Glück ist jedoch Frieden“ betonte Ingmar Bojes. Nach dem Schlussapplaus war noch Zeit für nette Plaudereien mit den Autoren und das Signieren der Bücher.

Startseite
ANZEIGE