1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Lienen
  6. >
  7. Licht für Radfahrer und Fußgänger

  8. >

CDU-Antrag zur Dorfentlastungsstraße

Licht für Radfahrer und Fußgänger

Lienen

Die CDU wünscht sich entlang der Dorfentlastungsstraße Licht für Radfahrer und Fußgänger und hat eine Prüfung des Themas bei der Gemeindeverwaltung beantragt. Es ist eines der Themen, die auf der Agenda der nächsten Sitzung des Planungs- und Bauausschusses am 6. September.

-mba-

Der Rad- und Fußweg ist beim Bau der Dorfentlastungsstraße zwischen Abzweig Holperdorper Straße und Kreisel angelegt worden. Allerdings fehlt es an einer Beleuchtung. Foto: Wilhelm Schmitte

Vor rund zehn Jahren ist die Dorfentlastungsstraße für den Verkehr freigegeben worden. Allerdings nur ein erstes Teilstück. Der zweite Abschnitt lässt unverändert auf sich warten. Parallel zur Fahrbahn für den motorisierten Verkehr ist zwischen Kreisverkehr und Abzweig Holperdorper Straße ein Rad- und Fußweg angelegt worden.

In den vergangenen Jahren ist im Bereich zwischen der Straße und dem Ortskern gebaut worden. Nicht nur dadurch hat sich die Nutzung des Rad-/Gehweges erhöht. Der Extrastreifen wird auch genutzt, um außerhalb des Ortskerns zu den Verbrauchermärkten zu gelangen beziehungsweise um die Einkäufe nach Hause zu bringen.

Die CDU-Fraktion im Gemeinderat hat ein Manko dieses Teilstücks entdeckt: Der Rad- und Fußweg ist nicht ausgeleuchtet. In einem Antrag an den Bürgermeister fordern die Christdemokraten die Verwaltung deshalb dazu auf, zu prüfen, welche Möglichkeiten es für eine Beleuchtung gibt und welche Kosten und Folgekosten für die Gemeinde daraus erwachsen würden.

CDU-Fraktion schlägt Lösung vor

„Gerade jetzt zur beginnenden Herbst- und Winterzeit ist der beschriebene Teil morgens und abends dunkel und unübersichtlich. Eine Gefährdung für sich begegnende Nutzer ist zwangsläufig gegeben“, heißt es dazu im Antrag. Wie eine Lösung aussehen könnte, hat sich die CDU-Fraktion ebenfalls überlegt. Sie schlägt eine Beleuchtung vor, wie sie bereits an der Holperdorper Straße zwischen Abzweig von der Dorfentlastungsstraße und dem Waldschlößchen/Hallenfreibad existiert.

Die Verwaltung hat bereits Erkundigungen beim Kreis Steinfurt eingeholt, der als Träger der Straßenbaulast für eine Beleuchtung zuständig wäre. Das Thema ist nicht neu und deshalb verweist die Verwaltung darauf, dass „bei einer früheren Anfrage der Gemeinde Lienen die Errichtung beziehungsweise die Beteiligung an den Kosten abgelehnt“ worden ist. Was die Verwaltung aber nicht davon abhält, erneut beim Kreis nachzuhaken. Eine Antwort könnte vielleicht schon in der Sitzung des Planungs- und Bauausschusses am Montag, 6. September, ab 18 Uhr im Haus des Gastes gegeben werden.

Startseite