1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lienen
  6. >
  7. „Nimmermehr“ lässt schaudern

  8. >

Rabenschwarze Nachtgeschichten mit Markus Veith

„Nimmermehr“ lässt schaudern

Lienen

Ein gutes Dutzend Tapfere wagten es, mit dem Schauspieler Markus Veith einen Gruselspaziergang am Dorfteich zu unternehmen. „Rabenschwarze Nachtgeschichten“ handelte von gemeuchelten Rosen und verwesenden Leichen und kam nicht nur wegen der Reimform bestens an.

Als Rabe „Nimmermehr“ aus Edgar Allan Poes Gedicht „The Raven“ (Der Rabe) macht Auge in Auge mit dem GalgenvogelEr trauert um seine Geliebte Elenor, als der Rabe durch Pochen an der Tür Einlass begehrt. Foto: Dietlind Ellerich

Wenn Edgar Allan Poes berühmter Rabe „Nimmermehr“ sich selbstständig macht und sich aus dem Gedicht löst, ist Grusel angesagt. Dass dieser nicht nur schaurig, sondern durchaus wohlig und sogar komisch sein kann, erlebten die Frauen und Männer, die sich am Samstagabend mit dem Schauspieler und Autor Markus Veith auf einen Spaziergang rund um den spärlich beleuchteten Dorfteich wagten. „Rabenschwarze Nachtgeschichten“ war das düstere Spektakel überschrieben, das im Haus des Gastes seinen Anfang nahm.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!