1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lienen
  6. >
  7. Sternsinger bringen den Segen

  8. >

Kinderschutz im Fokus beim Dreikönigssingen 2023

Sternsinger bringen den Segen

Kattenvenne

Beim diesjährigen Dreikönigssingen rückten die Sternsinger den Schutz von Kindern vor Gewalt in den Mittelpunkt. Auch in Kattenvenne beteiligten sich die Mädchen und Jungen an der Aktion.

Die Aktion Dreikönigssingen bringt den Sternsingern nahe, dass Kinder überall auf der Welt ein Recht auf Schutz haben. Foto: Kirchengemeinde

Müde, aber sehr zufrieden kehrten die Sternsinger am Samstagnachmittag in das evangelische Gemeindehaus in Kattenvenne zurück. Sie waren ab 9 Uhr im Dorf unterwegs gewesen, hatten den Segen an die Türen geschrieben, über 2061,35 Euro gesammelt, viele Süßigkeiten bekommen, von denen eine ganze Menge an die Lengericher Tafel geht, und zwischendurch die leckeren Spaghetti und Eis von Martina Lelle genossen.

Den zwischen vier und zwölf Jahre alten Kindern hat der Tag viel Spaß gemacht, teilt die evangelische Kirchengemeinde mit. Viele Menschen haben sie nach zwei Jahren Corona-Pause erfreut empfangen. Außerdem konnten sie zur Unterstützung behinderter Kinder und ihrer Familien in Burundi beitragen.

Mit einem ökumenischen Gottesdienst mit Pastoralreferentin Carolin Wessels und Pfarrerin Verena Westermann in der Kirche Maria Frieden in Lienen fand die Aktion ihren Abschluss.

Unter dem Motto „Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“ stand der Kinderschutz im Fokus der Aktion Dreikönigssingen 2023. Die Sternsinger machten auf Mädchen und Jungen aufmerksam, die unter physischer, sexualisierter oder psychischer Gewalt leiden. Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass jährlich eine Milliarde Kinder und Jugendliche verschiedenen Formen von Gewalt ausgesetzt sind – das ist jedes zweite Kind.

Diese schweren Verletzungen des Kinderschutzes kommen in allen gesellschaftlichen Schichten und in allen Ländern vor. Insbesondere Kinder armer Regionen und Kinder in Notsituationen werden zudem Opfer von organisierter Kriminalität und systematischer Ausbeutung. Diese leidvollen Erfahrungen verletzen die Jungen und Mädchen körperlich und seelisch nachhaltig. Umso wichtiger ist es, Kinder von klein auf zu schützen.

Erwachsene müssen deshalb für den Kinderschutz sensibilisiert werden. Denn sie sind dafür verantwortlich, junge Menschen zu schützen. Zugleich müssen sie Kinder stärken, indem sie ihnen ihre Rechte vermitteln und sie darin unterstützen, diese einzufordern und ihre Bedürfnisse auszudrücken.

Startseite